Personalie Geflügelwirtschaft stellt sich neu auf

Der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) stellt sich neu auf: Ab 1. Februar 2022 übernimmt Bernhard Schleicher (Foto) als Geschäftsführer die Verantwortung für die Geschäftsstelle in Berlin. Schleicher folgt auf Dr. Thomas Janning, der den ZDG auf eigenen Wunsch verlässt. Das teilte der Verband mit.

Donnerstag, 06. Januar 2022 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Geflügelwirtschaft stellt sich neu auf
Bildquelle: Privat

Zuletzt zeichnete Bernhard Schleicher in geschäftsführenden Tätigkeiten unter anderem im größten deutschen genossenschaftlichen Landhandel sowie beim Erntemaschinen und Schlepperhersteller Claas verantwortlich. Er hat sich in diesem Rahmen ein umfassendes nationales und internationales Netzwerk aufgebaut.

Satzungsgemäß übernimmt Bernhard Schleicher in Personalunion die Geschäftsführung der fünf angeschlossenen Bundesverbände der Hähnchen-, Puten- und Gänseerzeuger sowie der Eierwirtschaft und der Schlachterei- und Verarbeitungsbetriebe. Darüber hinaus verantwortet er die Geschäfte der angeschlossenen Gesellschaften.

Der 55-jährige Schleicher kommt aus Regelsbach in Bayern, wo er mit seiner Familie einen landwirtschaftlichen Nebenerwerbsbetrieb bewirtschaftet, um in der Praxis immer geerdet zu bleiben, wie er selbst sagt: „Die komplexen Herausforderungen der Geflügelwirtschaft können wir nur im engen Schulterschluss der Branche und mit Unterstützung aller Mitglieder lösen. Dafür trete ich an.“

Viel gelesen in Hersteller

Neue Produkte

Anteil der Herbstgebäcke am Absatz - in Deutschland

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten