ECR-Award Preis für bessere Datenqualität

Auf dem ECR-Tag wurden gestern unternehmensübergreifende Kooperationen, die sich für die Optimierung von Prozessen innerhalb der Wertschöpfungsnetzwerke engagieren, mit dem ECR-Award geehrt. Ein Preis wurde virtuell an ein gemeinsames FMCG-Projekt von Industrie und Handel für bessere Datenqualität vergeben.

Donnerstag, 23. September 2021 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Preis für bessere Datenqualität
Bildquelle: ECR

Der Blick auf die Kooperationspartner lässt die Tragweite des Projekts  erkennen: Dr. Oetker, Edeka, Henkel, Markant, Metro, Mondelez International, Procter & Gamble, Rewe Group und Unilever haben sich zur „Qualitätsoffensive Produktstammdaten“ zusammengefunden. Ihr gemeinsames Ziel
ist, die Qualität der Produktstammdaten im deutschen Lebensmitteleinzelhandel weiter zu verbessern und einen Qualitätsstandard zu etablieren.

Mit „Data Quality Excellence“ (DQX) ist ihnen auf ihrem Weg zum Ziel ein großer Schritt gelungen. Der Service überprüft Produktstammdaten auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Konsistenz und macht damit Produkte sicher und fit für den Handel. Die Datenempfänger können die Güte der Datensätze anhand eines
elektronischen Siegels auf einen Blick erkennen – somit bedürfen die Produktstammdaten keiner weiteren Prüfung mehr durch den Handel. Dadurch werden die Supply-Chain-Prozesse in der Branche schneller, zuverlässiger, effizienter und kostengünstiger – der bisher notwendige bilaterale Austausch zwischen
Industrie und Handel wird deutlich verringert.

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten