Milchproduktion in Nigeria Arla baut Milchviehbetrieb

Arla baut im Norden Nigerias einen landwirtschaftlichen Milchviehbetrieb. Bis zu 1.000 lokale Landwirte sollen dort in der Milchproduktion ausgebildet und unterstützt werden. So möchte die europäische Molkereigenossenschaft die Entwicklung des nigerianischen Milchsektors voranbringen.

Donnerstag, 17. Juni 2021 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Arla baut Milchviehbetrieb
Bildquelle: Arla Foods

Der 200 Hektar umfassende Betrieb im Bundesstaat Kaduna werde Platz für 400 Milchkühe, moderne Melkstände und -technologie, Weideland und Wohnanlagen für 25 Mitarbeiter bieten, teilt Arla mit (siehe Animation). Die Eröffnung ist für 2022 geplant. Mehr als 10 Tonnen Milch pro Tag sollen produziert werden, die in der Arla Molkerei im Bundesstaat Kaduna verarbeitet werden. Arla ist der Handelspartner, der die lokale Milch zukünftig kauft, sammelt, verarbeitet und auf den Markt bringen wird.

„Es besteht ein großer Bedarf an nahrhaften Lebensmitteln und Milchprodukten, um die steigende Nachfrage der schnell wachsenden Bevölkerung Nigerias zu befriedigen. Unser neuer Milchviehbetrieb ist der nächste Schritt bei unserem Engagement in Nigeria“, sagt Simon Stevens, Executive Vice President und Chef des internationalen Geschäfts von Arla Foods.

Seit 2017 ist Arla der führende kommerzielle Partner in einer Kooperation zur Entwicklung einer nachhaltigen Wertschöpfungskette für Milchprodukte in Nigeria. 2019 hat Arla sein Engagement für die Entwicklung eines nachhaltigen Milchsektors in Nigeria mit einer neuen öffentlich-privaten Partnerschaft mit der Regierung des Bundesstaates Kaduna verstärkt.

Viel gelesen in Hersteller

Neue Produkte

Anteil der Herbstgebäcke am Absatz - in Deutschland

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten