Neumarkter Lammsbräu Bierbrauer mit Wachstum

Der Bio-Pionier Neumarkter Lammsbräu legt heute die wichtigsten Kennziffern zum zurückliegenden Geschäftsjahr vor und gibt eine Vorschau auf das laufende: Trotz Corona konnte das Oberpfälzer Traditionsunternehmen über alle Produktlinien Erfolge verzeichnen und seinen Umsatz um rund 10 Prozent auf 31,8 Millionen Euro steigern (2019: 28,9 Millionen Euro).

Dienstag, 09. März 2021 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Bierbrauer mit Wachstum
Bildquelle: Lammsbräu

Der Marktführer für Bio-Bier konnte dabei ungeachtet des insgesamt dramatisch schrumpfenden Biermarktes seinen Bier-Absatz um 7,23 Prozent auf rund 108.674 Hektoliter steigern (2019: 101.346 Hektoliter). Bei den alkoholfreien Getränken legten die Oberpfälzer um 3,32 Prozent auf rund 161.386 Hektoliter zu (2019: 156.198 Hektoliter). Insgesamt verkaufte Lammsbräu im vergangenen Jahr 270.061 Hektoliter Getränke (2019: 257.544 Hektoliter).

Johannes Ehrnsperger (Bild), Inhaber und Geschäftsführer von Neumarker Lammsbräu: "Auch für uns ist mit den Corona-bedingten Einschränkungen in der Gastronomie und der Absage der Volksfeste 2020 nicht nur ein Vertriebskanal weggefallen. Auch kulturell tat uns das als heimatverbundenem Familienunternehmen natürlich sehr weh. Zumindest den Absatzrückgang über diesen Kanal konnten wir mit einer sehr positiven Entwicklung im Handel aber mehr als ausgleichen. Die Zahlen belegen: Der von uns seit über vier Jahrzehnten verfolgte Ansatz, auf Bio, Nachhaltigkeit und größtmögliche Regionalität zu setzten, überzeugt in seiner Konsequenz immer mehr Menschen."

2020 wurden wichtige Wegmarken der 2019 begonnenen umfangreichen Modernisierungsarbeiten erreicht, die auch das laufende Jahr weiter prägen werden, teilt der Brauer mit. So wurde im Frühjahr 2020 zum einen das neue Logistikzentrum Blomenhof fertiggestellt. Zum anderen starteten im weiteren Jahresverlauf die Bauarbeiten an einer weiteren Logistikhalle auf dem Brauereihof sowie an Lammsbräus weltweit einzigartiger 100 Prozent Bio-Mälzerei, die zukünftig eine Kapazität von 4500 Tonnen Malz haben und damit die Grundlage für 10.000 Hektar Ökolandbau in der Region schaffen wird. Beide Bauvorhaben werden im Spätsommer 2021 fertiggestellt sein. Ergänzt werden diese laufenden Bauvorhaben 2021 durch eine Erweiterung der Gär- und Lagerkapazität durch elf weitere Outdoortanks mit einer Gesamtkapazität von 10.000 Hektoliter (voraussichtliche Fertigstellung ebenfalls Spätsommer 2021) sowie dem Startschuss für den Bau einer ressourcensparenden Abfüllanlage mit einer Leistung von 17.000 Flaschen pro Stunde, die den Bio-Pionier zudem noch flexibler machen wird (voraussichtliche Fertigstellung Frühjahr 2022).

Anzeige

Neuer Markenauftritt

Varta - Neues Design, mehr Performance

Der Innovationstreiber der Batteriebranche zeigt sich mit neuem Markenauftritt, für mehr Sichtbarkeit am POS und Positionierung am Markt. Mehr erfahren

 

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten