Arla Mehr Geld für Landwirte

264 Millionen Euro verteilt die Molkereigenossenschaft Arla an ihre Milchbauern in ganz Europa. Die Vertreterversammlung beschloss heute die Nachzahlung von 1,75 Cent pro Kilogramm gelieferter Milch.

Donnerstag, 25. Februar 2021 in Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Mehr Geld für Landwirte
Bildquelle: Arla Foods

Üblicherweise erhalten die Landwirte vom jährlichen Gewinn der Genossenschaft eine Nachzahlung in Höhe von 1,00 Cent pro Kilogramm gelieferter Milch. Aufgrund der starken finanziellen Position der Genossenschaft hatte der Aufsichtsrat die höhere Nachzahlung vorgeschlagen. „Diese Nachzahlung ist ein Beleg für die Stärke der Genossenschaft und des Unternehmens, das wir gemeinsam besitzen“, erklärte Aufsichtsratschef Jan Toft Nørgaard. Aufsichtsratsmitglied Manfred Graff ergänzt: „Zentraler Bestandteil unserer Genossenschaft ist es, dass unsere Erträge an unsere Mitglieder als Eigentümer gehen. Besonders in Deutschland ist der Milchmarkt hart umkämpft.“

Der vorausgezahlte, monatliche Milchpreis an Arlas Landwirte 2020 blieb relativ stabil, verglichen mit den Schwankungen, die in der gesamten Molkereibranche zu beobachten waren. Mit den ausgezahlten Zuschlägen lag der monatliche Arla-Milchpreis für konventionell erzeugte Milch im Durchschnitt bei 33,10 Cent pro Kilogramm Milch (bei 4 Prozent Fett und 3,4 Prozent Eiweiß). Durch die Nachzahlung erhöht er sich auf 34,85 Cent pro Kilogramm Milch. Hinzu kommen 0,3 Cent pro Kilogramm Milch als Kapitaleinlage. Daraus ergibt sich ein Jahresdurchschnittspreis von 35,20 Cent pro Kilogramm Milch.

Die Produkte der Molkereigenossenschaft Arla Foods tragen das Siegel „Gehört uns Milchbauern“. Das soll deutlich machen, dass die Landwirte Eigentümer der Genossenschaft sind und Verbraucher mit jedem gekauften Arla-Produkt direkt die Landwirte unterstützen. Rund 9.400 Landwirte in sieben europäischen Ländern sind Genossenschaftsmitglieder. Dazu gehören zirka 1.570 deutsche Landwirte, die im Norden und Westen Deutschlands ihre Höfe haben und im vergangenen Jahr 1,71 Milliarden Kilogramm Milch lieferten.

Personalien Hersteller