Ben & Jerry‘s Zahlt mehr für Kakao

Rund 5.000 Fairtrade-Kakaobauern in der Lieferkette von Eishersteller Ben & Jerry‘s (Unilever) im Laufe des nächsten Jahres etwa 600.000 US-Dollar (gut 500.000 Euro) zusätzlich erhalten.

Donnerstag, 19. November 2020 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Zahlt mehr für Kakao
Bildquelle: Andrea Kurtz

Dieser Betrag kommt zu der jährlichen Fairtrade-Prämie von rund 970.000 US-Dollar (820.000 Millionen Euro) und dem von der ivorischen Regierung festgelegten Mindestpreis für Kakao, den alle Unternehmen zahlen müssen, hinzu. Das zusätzliche Geld, das die Bauern nun erhalten werden, ist ein wichtiger Teil der Bemühungen von Ben & Jerry‘s, die Bauern zu unterstützen, die Einkommenslücke hin zu einem existenzsichernden Einkommen zu schließen.

Die höheren Preise, die Ben & Jerry‘s zahlen wird, sind der jüngste Schritt von mehreren Interventionen zur zukünftigen Sicherung des Existenzeinkommens, die der Eishersteller zusammen mit Fairtrade seit 2015 umgesetzt hat. Zu diesen Maßnahmen gehören Produktivität, Diversifizierung und Stärkung der Kooperation, die zusammen eine ganzheitliche Strategie hin zu einem existenzsichernden Lebensunterhalt unterstützen. Die höheren Preise werden von Partnern vor Ort genau beobachtet, um zu verstehen, wie sie zu einer nachhaltigen Existenzgrundlage für die Bauern beitragen können.

LP.economy - Internationale Nachrichten

Personalien Hersteller

Warenkunden