Anzeige

Mecklenburg-Vorpommern Erste mobile Käserei

Lebensmittel Praxis | 17. September 2020
Mecklenburg-Vorpommern: Erste mobile Käserei
Bildquelle: Udo Tremmel

Die erste mobile Käserei in Mecklenburg-Vorpommern hat in Alt Sührkow bei Teterow, wo rund 800 Milchkühe gehalten werden, offiziell ihren Betrieb aufgenommen. Die Käserei besteht aus einem rund 150.000 Euro teuren Speziallastwagen, in dem rund 2.000 Liter Milch pro Tag zu verschiedenen Käsesorten verarbeitet werden können.

Anzeige

„Der Käse muss danach aber noch in Reiferäumen reifen, und diese sollen bis November fertig sein“, sagte Henriette Gaede, eine der beiden Käseverarbeiterinnen.

Das rund 250 000 Euro teure Projekt, das über Förderung der EU läuft, soll Milchviehbetrieben den Einstieg in eigene Produktion von Käse ermöglichen. Die Milch muss dabei direkt am Hof verarbeitet werden. Den gereiften Käse sollen die Betriebe dann verkaufen und können so deutlich höhere Milchpreise erlösen. Die Landwirte bekommen dabei etwa 80 Cent pro Liter Milch, mehr als das Doppelte des sonst üblichen Milchpreises.

Solche mobilen Käsereien hätten sich bereits in Österreich, der Schweiz und im Süden Deutschlands bewährt, hieß es von den Betreibern.