Anzeige

Bürger Legt im Umsatz zu

Lebensmittel Praxis | 10. Februar 2020
Bürger: Legt im Umsatz zu
Bildquelle: Bürger

Der schwäbische Teigwarenhersteller Bürger hat im vergangenen Geschäftsjahr seinen Umsatz von 211,7 Millionen auf 223,7 Millionen Euro gesteigert. Die produzierte Menge stieg um 6,7 Prozent auf 81.900 Tonnen. Für das laufende Jahr rechnet Geschäftsführer Martin Bihlmaier (Foto) mit einem „weiteren gesunden Wachstum“.

Anzeige

Besonders erfreut sei er über das zweistellige Wachstum bei Spätzle, sagte Bihlmaier. Sie machen rund 27 Prozent des Gesamtvolumens der Bürger-Produktion aus, die Maultaschen sind Spitzenreiter mit 36 Prozent.

Der Trend zu frischen und schnell zuzubereitenden Produkten halte an, so Bihlmaier. „Das kommt uns und unserem vielfältigen Sortiment sehr zugute.“ Wichtig für das neue Geschäftsjahr seien die Produktneuheiten, die im Februar auf den Markt kommen werden. Dabei handelt es sich um die komplett neue Maultaschen-Range „Leckertaschen“, drei Sorten kleine, vegetarische Maultaschen mit je zwei trendigen Zutaten: Ziegenfrischkäse-Mango, Rote Beete-Süßkartoffel und Linsen-Karotte. Außerdem erweitern Chili-Maultaschen das Angebot der beliebten „Herrgottsbscheißerle“ von Bürger. Die Maultasche mit Hähnchenfleisch aus der Huhn-&-Hahn-Initiative Baden-Württemberg erhält eine neue Rezeptur und Verpackung. Das Produkt steht für mehr Tierwohl durch die Aufzucht männlicher Küken und artgerechte Freilandhaltung. Das Hähnchenfleisch stammt aus langsamer und antibiotikafreier Aufzucht.

Im vergangenen Jahr hat Bürger eine neue Produktionslinie für Schupfnudeln, Knödel und Gnocchi in Betrieb genommen und die Linie für italienische Pastaprodukte erneuert. Auch in diesem Jahr wird es wichtige, ambitionierte Entwicklungen geben: In Crailsheim sind die Planungen für den Bau eines neuen Logistikzentrums jetzt abgeschlossen und der Bauantrag fertiggestellt. Die Investitionen belaufen sich inklusive einer neuen Kälteanlage auf rund 30 Millionen Euro. Zudem wird die Produktionskapazität kontinuierlich erweitert.