Anzeige

Arla Foods Stabilisiert Geschäft

Lebensmittel Praxis | 29. August 2019
Arla Foods: Stabilisiert Geschäft
Bildquelle: Arla Foods

Die europäische Molkereigenossenschaft Arla Foods vermeldet für das erste Halbjahr 2019 eine Steigerung des gesamten Konzernumsatzes von zwei Prozent. Aufgrund von stabilen Preisen auf dem globalen Milchmarkt konnte die Genossenschaft einen Milchabnahmepreis von 36,1 Eurocent pro Kilogramm an seine Mitglieder auszahlen.

Anzeige

Der gesamte Konzernumsatz ist im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018 um zwei Prozent von 5,1 auf 5,2 Milliarden Euro gestiegen. Der Grund hierfür sei ein um 4,6 Prozent höheres Umsatzvolumen der strategischen Marken und ein Anstieg der Verkaufspreise. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr 2019, einen Jahresüberschuss im Bereich von 2,8 bis 3,2 Prozent zu erreichen.

In Deutschland ist Arla Foods mit Marken wie „Arla Skyr“ und „Kærgården“ im Einzelhandel vertreten. Bei den Arla Markenprodukten präsentierten sich die „Arla Bio Frischmilch“ mit einem Absatzplus von 30 Prozent und einem gesteigerten Marktanteil gegenüber dem Vorjahreszeitraum sowie „Arla Protein“ mit 26 Prozent Absatzwachstum stark.