Anzeige

Peter Jülich Verkauft Rotkäppchen

Lebensmittel Praxis | 14. November 2018
Peter Jülich: Verkauft Rotkäppchen

Bildquelle: Peter Jülich GmbH

Eurial, die Milch-Division der französischen Landwirtschafts- und Food-Genossenschaft Agrial, übernimmt die Unternehmen Rotkäppchen Peter Jülich GmbH & Co. KG, Dortmund, und Käserei Altenburger Land GmbH & Co. KG, Lumpzig-Hartha/Thüringen mit ihren Marken „Rotkäppchen“, „Rügener Badejunge“ und die Ziegenkäsemarke „Der Grüne Altenburger“.

Anzeige

Nach 90 Jahren in Familienbesitz haben sich laut Unternehmensmitteilung die Gesellschafter der Familie Jülich entschlossen, ihr Unternehmen an einen Partner zu verkaufen, mit dem sie im Ziegenkäsebereich bereits seit mehreren Jahren zusammenarbeiten. Die Entscheidung viel mit Blick auf die Nachfolgesituation sowie die immer volatiler werdenden sowie sich konzentrierenden Märkte und die damit zusammenhängende Zukunftsaussichten des Unternehmens.

Eurial beabsichtigt den Erhalt und Ausbau der Standorte, der Organisation und der Marken. Ziel sei, im Rahmen seiner internationalen Strategie vor allem das Markengeschäft in Deutschland mit Kuh- und Ziegenkäseprodukten, aber auch Produkten in der „Weißen Linie“ zu verstärken. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Umsatz von 2,3 Mrd. Euro, unterhält 24 Produktionsstätten, darunter 3 außerhalb Frankreichs, und beschäftigt 4.000 Mitarbeiter. Insgesamt werden von mehr als 6.450 Landwirten 2,8 Mrd. Liter Milch erfasst, darunter 220 Mio. Liter Ziegenmilch.

In Frankreich ist Eurial u.a. mit der Marke „Soignon“ Marktführer im Ziegenkäsesegment. In Deutschland ist das Unternehmen zurzeit über zwei Export-Organisationen in Saarbrücken und Düsseldorf im Käse- und Joghurtbereich aktiv.