Anzeige

Starbucks Verlängert Lizenz mit Arla Foods

Lebensmittel Praxis | 07. Juni 2018
Starbucks : Verlängert Lizenz mit Arla Foods

Bildquelle: Arla Foods

Nach siebenjähriger Zusammenarbeit hat Starbucks ein neues Lizenzabkommen mit der europäischen Molkereigenossenschaft Arla Foods geschlossen. Es umfasst die Lizenz für Arla Foods zur weiteren Herstellung, zum Vertrieb und zur Vermarktung von fertigen Starbucks Kaffee-Milchmischgetränken in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA-Region). Im Foto Duncan Moir (Starbucks, v. l.), Hanne Søndergaard, Peder Tuborgh und Lillie La Valeur (alle Arla Foods) sowie Tony Matta (Starbucks).

Anzeige

In den vergangenen Jahren hat Arla Foods in 38 Ländern der EMEA-Region Starbucks-Getränke auf den Markt gebracht. Künftig erwartet das Molkereiunternehmen einen Absatz von mehr als 110 Millionen Stück pro Jahr. In Deutschland wurden im vergangenen Jahr mehr als zehn Millionen Einheiten verkauft. Mit einem Wachstum von rund 33 Prozent in den vergangenen drei Jahren zählen die Starbucks-Produkte zu den Wachstumstreibern im Markengeschäft von Arla Foods in Deutschland.

Arlas Unternehmensstrategie „Good Growth 2020“ sieht unter anderem vor, das Potenzial bei Getränken auf Milchbasis auszuschöpfen. „Unser Ziel ist, im Jahr 2020 ein führender Anbieter von Milchgetränken in Nordeuropa, dem Nahen Osten, Asien und Nordafrika zu sein“, sagt Hanne Søndergaard, , Executive Vice President und Marketingchefin bei Arla Foods.