Anzeige

Brandt Zwieback-Schokoladen GmbH Carl-Jürgen Brandt im Alter von 71 Jahren gestorben

Lebensmittel Praxis | 11. Dezember 2017
Brandt Zwieback-Schokoladen GmbH: Carl-Jürgen Brandt im Alter von 71 Jahren gestorben

Bildquelle: Mugrauer

Der Inhaber und Geschäftsführender Gesellschafter der Brandt Zwieback-Schokoladen GmbH + KG ist am vergangenen Wochenende im Alter von 71 Jahren verstorben, wie das Unternehmen mitteilt. Mehr als 30 Jahre lang lenkte Carl-Jürgen Brandt (Foto) die Geschicke des Familienbetriebs.

Anzeige

Nach dem Tod seiner Mutter Betty Brandt, übernahm Brandt 1984 als 38-Jähriger die Verantwortung für das Familienunternehmen. Er steckte demnach seine ganze Leidenschaft und Kraft in die erfolgreiche Weiterentwicklung der Firma. Durch sein unermüdliches Engagement, seine geschäftlichen Ideen und seinen wirtschaftlichen Weitblick habe er das Unternehmen, das sein Vater 1912 gründete, zu einer erfolgreichen Unternehmensgruppe weitergeführt.

Das Gesamtunternehmen Brandt, mit Hauptsitz im nordrhein-westfälischen Hagen, produziert heute Zwieback, Schokolade, Snacks und Knäcke an den vier deutschen Standorten Ohrdruf, Landshut, Rhede und Burg, heißt es weiter. Zur Brandt Gruppe zählen neben den spartenorientierten Vertriebsgesellschaften für Schokolade und Backwaren die traditionsreiche Burger Knäcke GmbH + Co. KG in Burg (Sachsen-Anhalt), Schoko-Dragee in Rhede und die Carl Brandt Inc. in den USA (Fairfield, Nähe New York). Brandt beschäftigt in Deutschland nach eigenen Angaben insgesamt 957 Mitarbeiter, darunter 42 Auszubildende. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015/2016 in Deutschland einen Umsatz von 215 Millionen Euro.