Anzeige

Oetker-Gruppe Expandiert und baut Bäckereigeschäft deutlich aus

Lebensmittel Praxis | 11. Dezember 2017
Oetker-Gruppe : Expandiert und baut Bäckereigeschäft deutlich aus

Bildquelle: Oetker-Gruppe

Wenige Tage nach dem Verkauf ihrer Schifffahrtsaktivitäten startet die Oetker-Gruppe nach eigenen Angaben den angekündigten Ausbau ihrer Geschäftsfelder mit einer Akquisition in der Nahrungsmittelsparte. Die Martin Braun-Gruppe, unter der die Oetker-Gruppe alle Aktivitäten im Bereich „Großverbraucher-Backen“ bündelt, habe einen Vertrag zum Kauf der belgischen Firma „Diversi Foods“ von einer Gruppe von Anteilseignern, darunter die Gründerfamilien und Waterland Private Equity, unterzeichnet. „Mit der Akquisition von Diversi Foods erweitern wir das Produkt- und Dienstleistungsangebot der Martin Braun-Gruppe erheblich,“ so Dr. Albert Christmann (Foto), persönlich haftender Gesellschafter der Dr. August Oetker KG.

Anzeige

Gleichzeitig setze man damit ein deutliches Zeichen, dass sich die Oetker-Gruppe weiterhin auf Wachstums kurs befinde. Die Zustimmung der zuständigen Wettbewerbs behörden vorausgesetzt werde die Transaktion voraussichtlich Anfang 2018 abgeschlossen sein. Über den Kaufpreis habe man Stillschweigen vereinbart. Diversi Foods ist ein etablierter Lieferant von Premium-Tiefkühlbackwaren für Foodservice und Instore-Bäckereien. Das Unternehmen mit Sitz in Belgien hat Produktionsstätten in Belgien, den Nie-derlanden, Großbritannien und Polen. Die mehr als 1.000 Mitarbei-ter generieren einen Jahresumsatz von über 150 Millionen Euro. Das Sortiment umfasst Brotspezialitäten, Brötchen und

Die Martin Braun-Gruppe mit aktuell mehr als 350 Millionen Euro Umsatz und mehr als 1.700 Mitarbeitern bietet bereits heute Premium-Tief-kühlbackwaren über ihre in Deutschland ansässige Tochtergesellschaft Wolf ButterBack an. Der Fokus von Wolf ButterBack liegt dabei auf Deutschland, Österreich und Italien mit einem Produktangebot rund um Croissants, süße Gebäcke sowie Snacks. Im Vergleich dazu legt Diversi Foods den Schwerpunkt auf Brotspezialitäten.

Die beiden Tiefkühlunternehmen wollen in Zukunft unter dem Dach der Martin-Braun-Gruppe eng zusammenarbeiten und dabei von den Stärken des jeweils anderen profitieren, heißt es weiter. Dabei behalten beide Unternehmen demnach ihre lokalen Strukturen und Eigenständigkeiten bei. Die Übernahme garantiere Kontinuität in Bezug auf Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten. Das bestehende Management von Diversi Foods und Wolf ButterBack werde weiterhin für ihre jeweili-gen Geschäftsbereiche verantwortlich sein.