Obst und Gemüse Aldi Süd verkauft erste eigene Apfelsorte

Ab Oktober diesen Jahres füllt der Discounter seine Regale erstmalig mit einer eigenen Apfelsorte aus dem Alten Land. Entwickelt wurde die neue Sorte von der Züchtungsinitiative Niederelbe (ZIN) in Zusammenarbeit mit der Hochschule Osnabrück.

Montag, 24. April 2023 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Aldi Süd verkauft erste eigene Apfelsorte
Bildquelle: Marc Gaillet

Die neu entwickelte Sorte deutschen Ursprungs zeichnet sich laut Presseinformationen durch eine knackige und saftige Konsistenz, einem süßen Geschmack und einer auffällig roten Farbe aus. Angebaut wird die Apfelsorte im Alten Land, dem größten zusammenhängenden Obstanbaugebiet Nordeuropas. Passend zur Ernte im Herbst wird es die neue Sorte in allen 2.000 Aldi Süd-Filialen geben. Bislang fehle der neuen Sorte jedoch noch ein Name. Verbraucher haben daher aktuell die Chance online zwischen zwei Namensvorschlägen abzustimmen.

Die Forschung der ZIN und der Hochschule Osnabrück für „die perfekte Apfelsorte“ habe mehr als 20 Jahre in Anspruch genommen. „Wir suchen uns die Eltern-Sorten gezielt aus und können Sorten mit idealen Bedingungen miteinander kreuzen und somit den idealen Apfel züchten“, erklärt Prof. Dr. Werner Dierend von der Fakultät Agrarwissenschaften und Landwirtschaftsarchitektur der Hochschule Osnabrück. Erst 2019 kam Aldi Süd als offizieller Partner hinzu. Der Discounter will mit der neuen Sorte seinen Kunden einen „geschmacklich und qualitativ überzeugenden“ Apfel bieten, der Lieferanten und Erzeugern zudem langfristige Planungssicherheit bietet, so Erik Döbele, Managing Director National Buying & Services bei Aldi Süd.

Weil Branchenbeste mehr erreichen!

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

SDJ 2024 Videos

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten