Veganuary Rewe weist „Klimapreise“ aus

Anlässlich des Veganuary weist Rewe erstmals sogenannte Klimapreise bei seinen Produkten aus. Die neuen Angebote beziehen sich auf die CO2e-Werte, also das CO2-Äquivalent des Artikels, nicht auf den tatsächlichen Preis. 

Dienstag, 10. Januar 2023 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Rewe weist „Klimapreise“ aus
Bildquelle: Rewe Group

So kosten die Rewe Bio + vegan Gemüse Falafel-Bällchen nur 1,50 Co2e/kg. Verglichen mit Frikadellenbällchen vom Schwein (8,87Co2e/kg) eine Einsparung von immerhin 83 Prozent, wie der Handelskonzern errechnet hat. Die Angaben sollen den Kunden einen klimafreundlichen Einkauf leichter machen, heißt es weiter. „So kann jeder Einkauf ganz leicht dabei helfen, die persönliche Klimabilanz zu verbessern.“ Mit circa 15 Prozent mache die Ernährung neben Wohnen, Mobilität, Strom, öffentlichen Emissionen und Flugreisen einen bedeutsamen Teil des persönlichen CO2-Fußabdrucks3 aus – „ein wichtiger Hebel, um klimafreundlicher zu leben“.

In den Rewe-Märkten erfahren Kunden über digitale Stelen, das Instore-Radio sowie über große Plakate von der Aktion.

Viel gelesen in Handel

Weil Branchenbeste mehr erreichen!

Neue Produkte

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten

Fleisch-Star Videos