Gastronomie Mövenpick verkauft Marché International

Die Schweizer Mövenpick-Gruppe verkauft das Gastronomieunternehmen Marché International. Die rund 150 Betriebe, darunter 20 in Deutschland, werden 2023 von der französischen Reisehandels- und Gastronomiegruppe Lagardère Travel Retail übernommen, wie das Unternehmen nun mitteilte.

Mittwoch, 16. November 2022 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Mövenpick verkauft Marché International
Bildquelle: Marché International

Neben der unveränderten Übernahme der Arbeitsverträge der weltweit rund 1700 Angestellten werde man auch am bisherigen Konzept für die Betriebe in Deutschland, Österreich, Tschechien, Slowenien, Kroatien und Singapur festhalten, so die Lagardère-Gruppe. Sie laufen unter diversen Marken wie Marché Mövenpick, Palavrion Grill & Bar, Mövenpick Restaurants, White Monkey oder Cindy's Diner und sind häufig an Flughäfen, Autobahnen und in Zoos anzutreffen.

Lagardère Travel Retail gehört nach eigenen Angaben zu den international führenden Unternehmen im Betrieb von Handels- und Gastronomiekonzepten an Reise- sowie Verkehrsstandorten.

Angaben zum Kaufpreis machte Mövenpick nicht. Das Schweizer Unternehmen verkleinert sich bereits seit Jahren und trennte sich zuvor von seinen Hotels und seiner Eis-Marke. Die Entwicklung sei nun abgeschlossen und künftig beschränke man sich auf die Bereiche Mövenpick Wein und Mövenpick Fine Foods.

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

Supermarkt des Jahres 2023

Fleisch-Star 2024 Videos

Weil Branchenbeste mehr erreichen!

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten