Agrarhandel Baywa erhöht erneut Jahresprognose

Der Münchner Agrarhändler und Mischkonzern Baywa hat seine Jahresprognose erneut angehoben. So rechnet das Unternehmen nun mit einen Jahresgewinn von 475 bis 525 Millionen Euro vor Zinsen und Steuern.

Donnerstag, 10. November 2022 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Baywa erhöht erneut Jahresprognose
Bildquelle: Getty Images/iStockphoto

Erst im Juli erhöhte Baywa nach einem starken dritten Quartal die Ergebnisprognose. Diese konnte bereits Ende September übertroffen werden. Nun blicke man bei Baywa zuversichtlich auf das Schlussquartal. Insbesondere das Geschäft mit erneuerbarer Energie sei nach Angaben des Unternehmens Ergebnistreiber.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte das Unternehmen den Umsatz in den ersten neun Monaten fast um die Hälfte auf 20,1 Milliarden Euro steigern. Der Betriebsgewinn (Ebit) stieg von 192 auf 460 Millionen Euro. Dabei habe Baywa sowohl vom Ausbau der erneuerbaren Energien und der steigenden Nachfrage nach Ökostrom-Anlagen als auch von der hohen Nachfrage nach Heizöl, Holzpellets und Kraftstoff profitieren können.

Vorstandschef Klaus Josef Lutz sagt: „In einem turbulenten Marktumfeld hat für unsere Kunden die Versorgungssicherheit oberste Priorität, entsprechend hoch ist die Nachfrage nach Wärmeenergieträgern wie Heizöl und Holzpellets, nach Betriebsmitteln und Technik in der Landwirtschaft, aber auch nach Baumaterial, zum Beispiel für die Gebäudesanierung.“ Aufgrund eines breiten Lieferantennetzwerks sei die Baywa fast uneingeschränkt lieferfähig, erklärt der Vorstandschef.

Das Wetter und das knappe Getreideangebot hielten die Agrarmärkte in Bewegung. Das Unternehmen habe seine entsprechenden Handelsopportunitäten genutzt und so seine Profitabilität im Agrarerzeugnis Handel weiter gesteigert, erklärt Baywa. Während die hohen Erzeugerpreise für Investitionen von den Landwirten genutzt und sich in steigenden Verkaufszahlen bei landtechnischen Maschinen niederschlagen würden, bremsten die schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen das Ergebnis im Obst- und Gemüsehandel. Im Baubereich legten Umsatz und Ergebnis zu.  

 

 

Weil Branchenbeste mehr erreichen!

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

SDJ 2024 Videos

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten