E-Moblität Tegut baut 1.000 Schnellladepunkte

Tegut plant in Kooperation mit dem Cleantech-Unternehmen Numbat, auf seinen Parkplätzen bis zu 1.000 Schnellladepunkte zu errichten. Ein Großteil des Ausbaus der Ladeinfrastruktur soll bereits bis 2023 geschafft sein.

Mittwoch, 14. September 2022 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Tegut baut 1.000 Schnellladepunkte
Bildquelle: Tegut

Damit werde auf den Tegut-Parkplätzen in Mittel- und Süddeutschland für einen deutlichen Anstieg von Schnellladesäulen bis 300 kW gesorgt, teilt das Unternehmen mit. „Den Akku des E-Autos in 15 bis 20 Minuten nahezu vollladen, während man im Markt seine Einkäufe tätigt: Das wird zukünftig auf allen unseren Kundenparkplätzen möglich sein“, ist Christian Günther vom Energiemanagement bei Tegut überzeugt. „Damit machen wir den Einkauf für unsere Kunden noch komfortabler. Das Laden des E-Autos muss künftig nicht mehr geplant werden, sondern erfolgt schnell und alltagstauglich nebenbei.“

Während die Umsetzung einer Schnellladeinfrastruktur laut Numbat durch komplizierte Anschlüsse an das Stromnetz, Trafostationen mit derzeit langen Lieferzeiten für Transformatoren sowie gravierenden Baumaßnahmen und hohen Investitionskosten erschwert wird, verspricht das Unternehmen eine schnelle und unkomplizierte Lösung zu haben. Dabei setze es auf eine Kombination aus Schnellladesäule und Batteriespeicher.

Neben einem nachhaltigen Schnellladeangebot für Kundinnen und Kunden, profitiere auch Tegut davon, heißt es. So betreffe das Energiemanagement ebenfalls den Stromverbrauch in der jeweiligen Filiale und könne Kosteneinsparungen erzielen.

Martin Schall, Geschäftsführer der Numbat GmbH, sagt: „Mit Tegut haben wir einen weiteren Partner gefunden, der auf nachhaltige, neue Technologien setzt und weiß was die Welt von morgen wirklich benötigt. Wir können damit ein Projekt in einem dreistelligen Millionenbereich realisieren, welches uns zu einem führenden Anbieter von High-Power Chargern in Deutschland katapultiert.“

Bereits im Jahr 2023 sollen beinahe alle Standorte mit Parkfläche mit einem bis maximal fünf Schnellladesystemen mit je zwei Ladepunkten ausgestattet werden. Bei künftig neu entstehenden Filialen werde man die Schnellladesysteme von vornherein mit einplanen. „Ein umweltfreundliches Schnellladeangebot ist zum einen ein zusätzliches Serviceangebot für unsere Kunden, auf der anderen Seite aber in erster Linie auch ein großes Invest in eine saubere Mobilität“, erklärt Geschäftsleiter Expansion, Bau und Immobilien bei Tegut, Alexander Wilhelm.

Anzeige

Craemer Food Tech Teaser Banner

Italiens Biosektor lässt keine Wünsche offen

Italienischer Gemeinschaftsstand auf der BIOFACH 2023 mit 62 ausgewählten Produktionsbetrieben aus ganz Italien – ein neuer Rekord. Mehr erfahren...

Anzeige

HMY - Euroshop

Nachhaltigkeit im Einzelhandel

Wie die HMY Group das Eco-Design weltweit in den Handel bringt.
Mehr erfahren...

Anzeige

POS Tuning

Werden Sie Teil der Retail Revolution!

Erleben Sie, wie unsere Produktneuheiten Handlungsabläufe in Industrie, Logistik und Handel visionär verändern werden.
Mehr erfahren...

Viel gelesen in Handel

Neue Produkte

Das erwarten Befragte im LEH von Branche und Branchenvertretern

Käse-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten