Symposium Feines Essen + Trinken Mutiger Zukunftsdialog stärkt die Branche

Große Resonanz zeigte der gelungene Restart des Branchendialogs auf dem Symposium Feines Essen + Trinken 2022 in München. Die Podiumsdiskussionen mit Top-Besetzungen aus Handel, Industrie und Logistik moderierten Bettina Röttig (l.) und Markus Wörmann (r.) aus der LP-Redaktion.

Donnerstag, 04. August 2022 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Mutiger Zukunftsdialog stärkt die Branche
Bildquelle: Peter Eilers

Nach zweijähriger pandemiebedingter Pause brachte die entscheidende Dialogplattform der Lebensmittelwirtschaft in der DACH-Region alle wichtigen Branchen-Stakeholder am 28. und 29. Juli 2022 zu einem Wiedersehen zusammen. Mit rund tausend Teilnehmern bewegten sich die Besucherzahlen auf dem hohen Niveau des Symposiums 2019, der letzten Veranstaltung vor der Pandemie. Top-Entscheider aus Handel und Gastronomie entdeckten auf dem hochwertig gestalteten Marktplatz die innovative Vielfalt der Industriepartner – von internationalen Brands über regionale Champions hin zu mutigen Start-ups. Im Rahmen der Fachtagung wurden Lösungsansätze zu brennenden Themen der Zeitenwende diskutiert: Aufrechterhaltung der Lieferketten und Energiekrise, Preisanstieg versus Nachhaltigkeit sowie Fachkräftemangel.

„Beim Symposium 2022 wurden die verschlechterten Rahmenbedingungen – unter anderem Inflation und Ukraine-Krieg – und die daraus folgenden Veränderungsprozesse in der Branche intensiv diskutiert. Das einzigartige Ambiente der Veranstaltung zeigte Ideen für pragmatische Lösungen und Handlungsansätze auf und machte so Mut, die anstehenden Herausforderungen mit dem notwendigen Optimismus anzugehen“, äußerte sich Dr. Ludger Schulze Pals, Geschäftsführer des Lebensmittel Praxis Verlags sowie des Landwirtschaftsverlags Münster und Geschäftsführer der Feines Essen + Trinken GmbH, beeindruckt vom regen Austausch aller Teilnehmer auf der Veranstaltung.

Jörg Pretzel, Vorstandsvorsitzender des Symposiums Feines Essen + Trinken e.V., erklärte: „Auf unserem Marktplatz war die Innovationskraft der Industriepartner in diesem Jahr trotz der Vielzahl an Herausforderungen deutlich zu erkennen und zeigte die Resilienz der Branche. Die Teilnehmer unserer Industriepartner – einschließlich der Unternehmen des Gastlandes Finnland – haben mit einer Vielzahl von nachhaltigen Trend- und Qualitätsprodukten wieder einmal wertvolle Impulse zur Weiterentwicklung shopperorientierter Sortimente für den Handel geliefert. Daraus ergab sich ein spannender Dialog zwischen Industrie und Handel direkt an der Ware.“

BILDERGALERIE

Fachtagung: Mit Werteorientiertheit und Investment in die Zukunft

Gespannt verfolgten die Teilnehmer die diesjährige Fachtagung mit Vorträgen von hochkarätigen Branchenkennern und Wirtschaftsexperten zum Thema:  Zeitenwende – Neue Herausforderungen, neue Verantwortung. Zum Auftakt formulierte der führende Ökonom Prof. Ph.D. Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, in seiner Keynote die anstehenden Herausforderungen für die Branche: Schaffung einer krisenresilienten Globalisierung mit diversifizierten Lieferketten und Ausschöpfung digitaler Möglichkeiten für die effiziente und nachhaltige Produktion von Lebensmitteln. Fratzscher betonte zugleich die Relevanz einer sozialen Transformation, die alle Bevölkerungsschichten an Bord holt, sowie die Notwendigkeit von rechtzeitigen, umfassenden Zukunftsinvestitionen.

Nach dem großen Überblick folgten konkrete Insights von Branchenkennern. In Diskussionsrunden zu „Rohstoffen, Energie, Logistik“ sowie zum Kaufverhalten der Consumer angesichts von „Preisanstieg versus Nachhaltigkeit“ diskutierten Vertreter renommierter Handelsanbieter und Industrieunternehmen wie Rudolf Behr, Vorstandsvorsitzender, Behr AG, Dr. Dirk Köckler, Vorstandsvorsitzender der Agravis Raiffeisen AG, Stefan Krautwurst-Leister, Head of Sales, Dachser SE, sowie Markus Buntz, Vorstand, Bünting Unternehmensgruppe, Michaela Meyer, Geschäftsbereichsleiterin Nachhaltigkeit, Edeka Südwest und Kai Ruhe, Key-Account-Manager bei Followfood GmbH, sowie Winfried Rübesam, Geschäftsführer fritz-kulturgüter GmbH.

Einen kurzen Impulsvortrag zum Thema „Kaufen & Genießen“ hielt Riikka Joukio, Executive Vice President, Kesko Corporation. Anschließend diskutierten Karsten Pabst (Foto 2.v.r.), Geschäftsführer Hieber's Frische Center KG, Ines Quermann (Bildmitte), Geschäftsführerin Rewe Center Rainer Quermann und Andreas Wehner (Foto 2.v.l.), Geschäftsführer Consorzio Toscano D'Avitani GmbH die „Schaffung neuer Genussmomente“ angesichts der Verteuerung von Lebensmitteln.

Die fachkundige Moderation der Panels durch Bettina Röttig und Markus Wörmann von der Redaktion der Lebensmittel Praxis brachte den Austausch der Podiumsdiskutanten gekonnt auf den Punkt: Nachhaltigkeit bleibt richtungsweisend trotz aller Herausforderungen. Der Spagat zwischen hochwertigen und ressourcenschonenden sowie günstigeren Lebensmitteln wird größer werden. Sinnstiftende Kommunikation mit den Verbrauchern, innovative Inszenierung der Waren am PoS und authentische Unternehmenswerte werden wichtiger als je zuvor.

Dr. Gerhard Drexel, Präsident des Aufsichtsrates der SPAR Österreichische Warenhandels AG thematisierte die anstehenden disruptiven Veränderungen für die Entwicklung von Handel sowie Marken und nannte Lösungsansätze zum Thema Fachkräftemangel. Wie rechtzeitige Investitionen in die Digitalisierung die Branche erfolgreich in die Zukunft führen könnten, zeigte Karl-Heinz Land, Insider der digitalen Transformation, in seinem abschließenden Vortrag: „Erde 5.0 – die Zukunft provozieren“.

Marktplatz: Pflanzenbasierte Proteine bestimmen Zukunftstrends

Allen voran vegane Innovationsprodukte aus Algen von Happy Ocean Foods und Wunderfish präsentierten Zukunftspotenziale: zum Beispiel Seafood-Produkte – in diesem Fall Shrimps und Thunfisch – nachhaltig und schmackhaft ersetzt werden können. Aber auch Kreationen aus Hafer, Lupine und Erbsen zeigten, wie variantenreich der Einsatz von pflanzenbasierten Produkten sein kann – vom Ei-Ersatz, Plant B, bis hin zur veganen Weißwurst, Greenforce. Auch Fermentiertes, Completeorganics, und Nuss-Produkte, Naughty Nuts, boomten nach wie vor. Das Gastland Finnland offerierte neben ursprünglichen Spirituosen und Craftbieren, zahlreiche nachhaltige Haferprodukte, Flammlachs und innovative Proteinprodukte aus der Favabohne. Auch ressourcenschonende Verpackungsangebote hatten die findigen Nachhaltigkeitspioniere im Gepäck.

Livevoting: Preisverleihung für Aussteller

Im Dampfdom stimmten die Teilnehmer live über die Gewinner auf dem Marktplatz ab: Consorzio Toscano D'Avitani GmbH räumte den Preis für die beste Inszenierung ab. Die Almhütte von Arge Heumilch wurde zum schönsten Stand gekürt. Den Preis für das innovativste Produkt samt Testlistung erhielten die veganen Shrimps von Happy Ocean Foods. Eine zusätzliche Ehrung erhielten die Vertreter des Gastlands Finnlands für ihre Präsentation nachhaltiger Foodtrends und Verpackungsalternativen.

Den glänzenden Abschluss des 30. Symposiums bildete der glamouröse Gala-Abend im Bayerischen Hof. In stilvollem Ambiente vertieften Entscheider aus Handel und Industrie wertvolle Businesskontakte und diskutierten die Fülle von Eindrücken aus Fachtagung und Marktplatz. Der Termin für die Veranstaltung 2023 steht bereits fest: Das nächste Symposium Feines Essen + Trinken findet am 15. und 16. Juni 2023 statt.

Anzeige

Craemer Food Tech Teaser Banner

All you need is HOPE

Entdecke die vegane Vielfalt von HOPE!
Creamy – Yummy – Happy und 100% pflanzlich.
Veränderung beginnt mit HOPE. Bist du dabei?

Viel gelesen in Handel

Neue Produkte

Anteil der Herbstgebäcke am Absatz - in Deutschland

Käse-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten