Bauprojekt Aldi Nord eröffnet neue Firmenzentrale

Der Discounter Aldi Nord hat nach drei Jahren Bauzeit am Mittwoch seine neue Firmenzentrale in Essen-Kray offiziell eröffnet. Der 100.000 Quadratmeter große Gebäudekomplex soll Platz für mehr als 2.000 Mitarbeiter der Handelskette bieten.

Mittwoch, 09. März 2022 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Aldi Nord eröffnet neue Firmenzentrale
Bildquelle: Aldi Nord

Trotz der Pandemie sei es gelungen, die Bauarbeiten für den Aldi-Campus im geplanten Kosten- und Zeitrahmen abzuschließen, sagte der für den Bau zuständige Konzernmanager Torsten Janke. Der Bürokomplex besteht überwiegend aus offenen Bürobereichen, Co-Working-Flächen und über 100 Besprechungsräumen. Bei insgesamt rund 1.200 festen Arbeitsplätzen im Hauptgebäude gibt es weniger als 50 Einzelbüros. Darüber hinaus verfügt der Campus über einen eigenen Hörsaal, ein Mitarbeiter-Restaurant, ein Bistro, einen Fitnesspavillon und eine Kindertagesstätte. Die Dächer des Campus sind zum großen Teil mit Grünflächen und Photovoltaikanlagen ausgestattet.

Aldi Nord ist einer der größten deutschen Discounter. Der Handelskonzern betreibt insgesamt 2.200 Filialen in der Nordhälfte Deutschlands. Hinzu kommen mehr als 3.000 Auslandsfilialen in den Niederlanden, in Belgien, Dänemark, Frankreich, Luxemburg, Spanien, Portugal und Polen. Europaweit beschäftigt der Konzern fast 120.000 Mitarbeiter.

Anzeige

Craemer Food Tech Teaser Banner

All you need is HOPE

Entdecke die vegane Vielfalt von HOPE!
Creamy – Yummy – Happy und 100% pflanzlich.
Veränderung beginnt mit HOPE. Bist du dabei?

Viel gelesen in Handel

Neue Produkte

Anteil der Herbstgebäcke am Absatz - in Deutschland

Käse-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten