Heimtierbedarf Fressnapf setzt Wachstum fort

Die Heimtierbedarfskette Fressnapf hat im zweiten Corona-Jahr 2021 das größte Umsatzwachstum ihrer Firmengeschichte erzielt. Europaweit steigerte der Marktführer seinen Umsatz um 19,8 Prozent auf 3,17 Milliarden Euro, wie das Unternehmen mitteilte. In allen elf Ländern seien stationär wie online deutlich zweistellige Zuwächse im Vergleich zum Vorjahr erzielt worden.

Freitag, 21. Januar 2022 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Fressnapf setzt Wachstum fort
Bildquelle: Fressnapf

In Deutschland steigerte die Kette ihren Umsatz um 15,4 Prozent auf 1,81 Milliarden Euro. Noch stärker war das Wachstum in den zehn Auslandsmärkten. Hier legte Fressnapf um 26,2 Prozent zu und erzielte einen Umsatz von 1,36 Milliarden Euro. Ein Treiber des starken Wachstums war der Ausbau Online-Kanals. Hier habe Fressnapf ein Plus von mehr als 54 Prozent verbucht und damit die eigenen Wachstumspläne übertroffen, berichtete Geschäftsführer Johannes Steegmann.

Die Fressnapf-Gruppe ist nach eigenen Angaben europäischer Marktführer für Heimtierbedarf. Zur Unternehmensgruppe gehören rund 1800 Fressnapf- und Maxi-Zoo-Märkte. In Deutschland wird die überwiegende Zahl der Märkte von selbstständigen Franchisepartnern betrieben, im europäischen Ausland als eigene Filialen. Detaillierte Zahlen zum Jahresabschluss will Fressnapf am 23. Februar veröffentlichen.

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten