Kochboxen Hellofresh dämpft Erwartungen für 2022

Der Kochboxenlieferant Hellofresh dämpft die Erwartungen für das operative Ergebnis im kommenden Jahr.

Mittwoch, 08. Dezember 2021 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Hellofresh dämpft Erwartungen für 2022
Bildquelle: Hellofresh

Gemäß einer ersten indikativen Prognose des Dax-Konzerns, soll das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) im Jahr 2022 bei 500 bis 580 Millionen Euro liegen. Die Analystenerwartung liege mit 647 Millionen Euro bisher deutlich darüber.

Beim Umsatz im Jahr 2022 rechnet Hellofresh allerdings mit einem währungsbereinigenden Zuwachs von 20 bis 26 Prozent, während die Analystenschätzung hier im Schnitt nur bei 17,7 Prozent läge. Die Prognosen stützen sich dabei jedoch auf vorläufigen Plänen und Annahmen, die laut Unternehmen aber noch unsicher sind.

Der Kochboxen-Lieferant will weiterhin erheblich in langfristiges Wachstum investieren. Vor allem die Fortsetzung des schon laufenden Ausbaus der Produktionsinfrastruktur und die weitere Stärkung der Technologie- und Datenplattform stünden im Vordergrund. Zudem plane der Konzern weiterhin, das Geschäft mit neuen Ländern und Marken zu erschließen und auszubauen.

Viel gelesen in Handel

Neue Produkte

Käse-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten