Großbritannien Deliveroos Börsenstart misslungen

Die Aktie des Essenslieferanten Deliveroo ist bei ihrem Debüt in London eingebrochen. Nach übereinstimmenden Medienberichten fiel der Preis der Aktien bei dem mit Spannung erwarteten Börsengang am 31. März um bis zu 30 Prozent.

Donnerstag, 01. April 2021 - Handel
Lebensmittel Praxis
Deliveroos
Bildquelle: Deliveroos

Der Wert des Unternehmens wurde damit um etwa 2,3 Milliarden Pfund (2,7 Milliarden Euro) geschmälert. Zuletzt wurde die Aktie zu einem Kurs von 2,86 Pfund (3,36 Euro) gehandelt, etwa 27 Prozent unter dem Preis, zu dem die Aktien an der Börse notiert waren, und war damit laut Datenanbieter Dealogic eines der schlechtesten Londoner Debüts für einen großen Börsengang. Deliveroo hatte den Preis für den Börsengang auf 3,90 Pfund (4,58 Euro) pro Aktie festgelegt.

 

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

Supermarkt des Jahres 2023

Fleisch-Star 2024 Videos

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten