Greenpeace Prangert Plastik in Kosmetika an

Die bisher freiwilligen Maßnahmen von Herstellern zum Verzicht auf Plastik in Kosmetika reichen aus Sicht von Greenpeace nicht aus.

Montag, 22. März 2021 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Prangert Plastik in Kosmetika an
Bildquelle: Getty Images

Die Organisation untersuchte 664 Produkte elf beliebter Make-up-Hersteller und veröffentlichte die Ergebnisse im Report „Zum Abschminken - Plastik in Kosmetik“. In 502 Artikeln fand sich nach wie vor Plastik. Zunächst wurden dafür Produkte anhand ihrer Inhaltsstofflisten auf die Verwendung von 523 Kunststoffarten überprüft. In einer anschließenden Laboruntersuchung wurde auch festes Plastik in ausgewählten Produkten nachgewiesen. Laut Report enthielten Produkte, die auf sensible Körperteile wie Augen und Lippen aufgetragen werden, die höchsten Konzentrationen an Kunststoffen, etwa Augen-Make-up, Lippenstifte oder Lipgloss.

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Supermarkt des Jahres 2021 Videos

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten