Initiative Digitale Handelskommunikation Hilfe für den stationären Handel

Die drei großen Player im Bereich der digitalen Handelskommunikation, Bonial, Marktguru und Offerista haben in Berlin die Initiative Digitale Handelskommunikation (IDH) ins Leben gerufen. Ziel ist es, das zukunftsweisende Thema digitale Handelskommunikation breiter in die öffentliche Wahrnehmung zu bringen.

Mittwoch, 17. März 2021 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Hilfe für den stationären Handel
Bildquelle: LP-Archiv

Für die IDH wollen die drei Initiatoren weitere interessierte Teilnehmer gewinnen und gemeinsam für diese Alternative der Gattung Handelskommunikation werben. Eine Hauptaufgabe der Initiative Digitale Handelskommunikation ist es, gemeinsam besser zu verstehen, was der Markt möchte und wo noch Verbesserungspotentiale liegen.

Dazu führen die Partner regelmäßige Untersuchungen durch und werten diese wissenschaftlich und neutral aus. Die daraus entstehenden Konsumentenreports geben ein umfassendes Lagebild für Industrie, Politik und Medien. Durch das gemeinsame Vorgehen sind die Ergebnisse mehr als repräsentativ: die Initiatoren erreichen zusammen rund 20 Millionen Konsumenten. Die Initiative Digitale Handelskommunikation ist auch neutrale Ansprechpartnerin für Industrie, Politik und Medien. Sie bewertet Marktentwicklungen und bezieht dazu Position. Dazu arbeitet die IDH mit einschlägigen Verbänden zusammen.

Die Initiative Digitale Handelskommunikation wurde von der zur Axel Springer SE gehörende Bonial GmbH mit Sitz in Berlin, der zu Seven.One Entertainment Group gehörende Marktguru Deutschland GmbH mit Sitz in München und der in Berlin gegründeten Offerista Group GmbH gegründet. „Eines ist klar: um weiterhin möglichst viele Käufer zu erreichen und damit relevant zu bleiben, muss der stationäre Handel seine Angebote und Vorteile deutlich digitaler kommunizieren", so Christoph Eck Schmidt, Geschäftsführer Bonial. Patrick Dainese, Geschäftsführer von Marktguru ergänzt: „Digitale Handelskommunikation überzeugt heute schon die marktführenden Handelsunternehmen als moderne Alternative zu Print. Die IDH tritt an um die Vorteile digitaler Handelskommunikation in der Breite bekannt zu machen und zu unterstützen.” Benjamin Thym, Geschäftsführer Offerista, kommentiert: „Digitale Prospekte sind schon längst mehr als einfach nur ein pdf. Die zahlreichen Möglichkeiten überfordern manche Händler und auch nicht alles was technisch geht muss gemacht werden. Unsere Initiative holt regelmäßig Stimmungsbilder ein, um so neutrale Handlungsempfehlungen geben zu können.”

LP.economy - Internationale Nachrichten

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden