Virale Marken Lidl unter den Top 3

Nintendo, Apple und Lidl: Diese drei Marken machten 2020 im Netz von sich reden. Dies zeigt eine Studie von Faktenkontor und dem Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF).

Donnerstag, 21. Januar 2021 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Lidl unter den Top 3
Bildquelle: Lidl Deutschland

Die Studie „Virale Marken 2020" analysiert, welche Marken es im Netz ganz nach vorne schafften. Faktenkontor und das IMWF werteten dafür nach einer Pressemeldung umfassend Beiträge und Erwähnungen von Unternehmen und Marken auf deutschsprachigen Nachrichtenseiten, in Foren, Blogs, Pressemitteilungen und Social-Media-Kanälen zu knapp 17.000 Marken und Unternehmen aus. Dies geschah zwischen Januar und September 2020.

Den eigenen Namen im Web rasant verbreiten und diese Popularität für sich am besten nutzen konnte danach der Videospiel- und Konsolenhersteller Nintendo. Auch Technologiekonzern Apple punktete im Netz. Auf Platz 3 der viralen Marken 2020 schafft es Discounter Lidl, „der mit einer starken Digital-Kampagne erfolgreich bei jungen, online-affinen Nutzern war“, wie es zur Begründung heißt. „Digitale Unternehmen mit Consumer-Focus haben in der Corona-Krise stark profitiert", sagt Dr. Roland Heintze, Geschäftsführender Gesellschafter der Faktenkontor GmbH.

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten