Rewe Group Lokal-Partnerschaft stärkt Landwirtschaft

 Seit Januar dieses Jahres setzt die Rewe Group auf einen verbindlichen Verhaltenskodex zwischen Rewe und landwirtschaftlichen Erzeugern in Deutschland. Nun zieht Vertriebschef Maly (Foto) erste Bilanz: Die Maßnahmen nutzen der Landwirtschaft.

Donnerstag, 10. Dezember 2020 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Lokal-Partnerschaft stärkt Landwirtschaft
Bildquelle: Rewe Group

"Mit der Partnerschaft haben wir die Rahmenbedingungen geschaffen, die es vor allem kleinen und mittelständischen lokalen Betrieben erleichtern, ihre Produkte direkt über die Rewe-Märkte - auch in kleinen Mengen - zu vertreiben: individuell, unkompliziert und schnell. Damit fördern wir nicht nur lokales Wirtschaften oder bieten Erzeugern vor Ort einen weiteren Absatzkanal. Wir wollen auch nachhaltig Mehrwerte schaffen, sei es durch kurze Lieferwege, Wertschöpfung im ländlichen Raum oder mehr Tier- oder Umweltschutz", so Peter Maly, bei Rewe als Bereichsvorstand für den Vertrieb verantwortlich.

Die Rewe Group setzt nach eigenen Angaben zur Unterstützung der Landwirtschaft in Deutschland auf "langfristige Zusammenarbeit, die den Bäuerinnen und Bauern in Kooperationsverträgen ein hohes Maß an Verlässlichkeit und Sicherheit unter anderem bei Mengenabnahmen, bei der Vermarktung und bei den Preisen" bietet. Zu den wichtigsten Instrumenten dieser Hilfe gehört die im Januar 2020 in Kraft gesetzte "Rewe Lokal-Partnerschaft". Sie ist ein verbindlicher Verhaltenskodex inklusive eines unabhängigen Ombudsmannes für die direkten Vertragsbeziehungen zwischen dem Unternehmen und landwirtschaftlichen Erzeugern in Deutschland.

Neue Produkte

Tiefkühl-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten