Kodi Verzichtet auf Verkauf von Feuerwerksartikeln

Der Haushaltsdiscounter Kodi wird in diesem Jahr erstmals keine Feuerwerksartikel anbieten. Zu diesem Schritt habe man sich bereits Mitte des Jahres entschieden.

Dienstag, 24. November 2020 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Verzichtet auf Verkauf von Feuerwerksartikeln
Bildquelle: Zuza Gałczyńska on Unsplash

„Damals waren Ausmaß und Verlauf von Corona noch nicht absehbar. Uns sind der Schutz von Umwelt und Gesundheit einfach wichtiger, als die durch Feuerwerk generierten Umsätze“, erklärt Babak Kharabi, Geschäftsführer der Kodi Diskontläden GmbH.

Trotz der schwierigen Bedingungen und einer zwischenzeitlichen Schließung von 80 Prozent der Filialen während des ersten Lockdowns im Frühjahr, verzeichnet das Unternehmen nach eigenen Angaben eine positive Geschäftsentwicklung. "Wir möchten unserer Verantwortung als Händler gerecht werden und haben uns bewusst für diesen Schritt entschieden“, führt Kharabi aus. In Anbetracht der schwierigen Zeiten für Einzelhändler könne man dennoch Wettbewerber verstehen, die weiterhin am Verkauf festhalten.

Anzeige

HMY - Euroshop

Nachhaltigkeit im Einzelhandel

Wie die HMY Group das Eco-Design weltweit in den Handel bringt.
Mehr erfahren...

Viel gelesen in Handel

Neue Produkte

Top Themen Marketingjahr 2023

Nachhaltigkeit

Käse-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten