Anzeige

METRO AG Zukauf in Portugal

Lebensmittel Praxis | 19. Oktober 2020
METRO AG: Zukauf in Portugal
Bildquelle: Metro

Metro übernimmt die Aviludo Group, den zweitgrößten portugiesischen Lebensmittel-Lieferanten mit Sitz in Quarteira, Algarve.

Anzeige

Das Unternehmen wird weitestgehend unabhängig bleiben und die Marke weiterführen. Aviludo erzielte im Jahr 2019 einen Nettoumsatz von 152 Millionen Euro und belieferte landesweit mehr als 13.500 Kunden mit Fokus auf unabhängige Gastronomen, Kantinen sowie Restaurantketten. Die Transaktion umfasst neben dem operativen Geschäft auch die Logistikplattformen von Aviludo. Zu den finanziellen Details wurde Stillschweigen vereinbart. Die Akquisition bedarf noch der Genehmigungen durch die zuständigen Behörden. Die Transaktion wird voraussichtlich in der ersten Hälfte des Kalenderjahres 2021 abgeschlossen sein. Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der Metro AG , erklärt dazu: „Nach den Zukäufen von Pro à Pro, Rungis Express and Classic Fine Foods in den letzten Jahren ist die Übernahme der Aviludo Group ein logischer nächster Schritt, um unsere Kompetenz und Reichweite weiter zu stärken.