Kaufland Wissenschaftliches Boden- und Biodiversitätsprojekt gestartet

Gemeinsam mit dem Leibniz-Institut testet Kaufland Methoden zur Verbesserung der Böden. Ziel ist es, verbindliche Vorgaben für den Vertragsanbau abzuleiten.

Donnerstag, 30. Juli 2020 - Handel
Lebensmittel Praxis
young technical woman working in a field of lettuces with a folder
Bildquelle: ManuPadilla - stock.adobe.com

Über die Betreuung von knapp 20 Betrieben aus den drei Kulturgruppen „Gemüse“, „Obst“ und „Kartoffeln“ aus fünf Ländern, sollen Biodiversität, Humusgehalt und Bodenfruchtbarkeit analysiert und über den Einsatz wissenschaftlicher Erkenntnisse verbessert werden. Die Ergebnisse werden nach Abschluss des Projekts publiziert. Kaufland wird daraus verbindliche Vorgaben für den Anbau beziehungsweise Vertragsanbau ableiten.

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

Supermarkt des Jahres 2023

Fleisch-Star 2024 Videos

Weil Branchenbeste mehr erreichen!

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten