Anzeige

Kaufland Wissenschaftliches Boden- und Biodiversitätsprojekt gestartet

Lebensmittel Praxis | 30. Juli 2020
Kaufland: Wissenschaftliches Boden- und Biodiversitätsprojekt gestartet
Bildquelle: ManuPadilla - stock.adobe.com

Gemeinsam mit dem Leibniz-Institut testet Kaufland Methoden zur Verbesserung der Böden. Ziel ist es, verbindliche Vorgaben für den Vertragsanbau abzuleiten.

Anzeige

Über die Betreuung von knapp 20 Betrieben aus den drei Kulturgruppen „Gemüse“, „Obst“ und „Kartoffeln“ aus fünf Ländern, sollen Biodiversität, Humusgehalt und Bodenfruchtbarkeit analysiert und über den Einsatz wissenschaftlicher Erkenntnisse verbessert werden. Die Ergebnisse werden nach Abschluss des Projekts publiziert. Kaufland wird daraus verbindliche Vorgaben für den Anbau beziehungsweise Vertragsanbau ableiten.