Anzeige

EHI-Studie Noch wenig SB-Kassen im Handel

Lebensmittel Praxis | 18. Februar 2020
EHI-Studie: Noch wenig SB-Kassen im Handel
Bildquelle: Kaufland

In den vergangenen zwei Jahren wurden im deutschen Einzelhandel immer mehr Selbstbedienungskassen installiert. Dennoch ist deren Anteil noch immer verschwindend gering. Von den knapp eine Million Kassen waren Mitte 2019 gerade einmal 4.760 Self-Checkout-Systeme.

Anzeige

Eine aktuelle Studie des Handelsforschungsinstituts EHI zeigt, dass sich gegenüber dem Stand 2017 die Zahl der Selbstbedienungskassen damit um fast 60 Prozent erhöht hat.

Viele Verbraucher sähen die Selbstbedienungskassen noch immer mit gemischten Gefühlen, wird EHI-Experte Cetin Acar von der dpa zitiert. Sie machten sich Sorgen, durch die Nutzung der Kassen Arbeitsplätze im Handel zu gefährden. Auch die Angst, an den modernen Kassen etwas falsch zu machen, sei weit verbreitet.

Zugleich stoßen laut EHI zunehmend jedoch Systeme auf Interesse, die es dem Kunden erlauben, seine Einkäufe während des Gangs durch den Supermarkt mit dem eigenen Smartphone zu scannen, um so die Schlangen an den Kassen zu vermeiden.