Lidl Neue „Rettungsmaßnahme“

Ab Ende Februar setzt Lidl mit „Ich bin noch gut“ einen neuen Konzeptbaustein der Lidl-Lebensmittelrettung in allen 3.200 Filialen in Deutschland um. Damit ersetzt „Ich bin noch gut“ die bisher angewandte Praxis, Produkte einiger weniger Warengruppen mit 30 Prozent zu rabattieren und weitet die gezielte Preisreduzierung aus, um letztlich weniger wegzuwerfen.

Montag, 17. Februar 2020 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Neue „Rettungsmaßnahme“

Qualitativ einwandfreie Artikel aus relevanten Warengruppen wie Molkereiprodukte, Frischeprodukte, Backwaren, Trockensortimentsprodukte, Tiefkühlprodukte etc. werden einige Tage vor Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums mit „50 Prozent“-Stickern versehen und in grünen Boxen mit der Aufschrift „Ich bin noch gut“ angeboten. Je nach Sortimentsbereich sind die Boxen gut sichtbar beispielsweise in der Kühlung oder neben den Aktionsartikeln in der Filiale zu finden. Regionale Tests ergaben laut Lidl eine Reduktion von Lebensmittelverlusten im zweistelligen Prozentbereich.

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden