Anzeige

Alnatura Nimmt erste öffentliche Ökostrom-Ladesäule in Betrieb

Lebensmittel Praxis | 08. November 2019
Alnatura: Nimmt erste öffentliche Ökostrom-Ladesäule in Betrieb
Bildquelle: EWS

Der Bio-Händler Alnatura weitet die langjährigen Kooperation mit den Elektrizitätswerken Schönau (EWS) auf den Bereich der E-Mobilität aus. Auf dem Alnatura Campus in Darmstadt wurde die erste öffentlich zugängliche E-Ladesäule in Betrieb genommen, die reinen Ökostrom aus erneuerbaren Energien liefert.

Anzeige

Aktuell können die Gäste des Unternehmenssitzes und des dort ansässigen Lokals Tibits vor Ort Strom tanken. In Planung ist das Aufstellen weiterer Ladesäulen der EWS an verschiedenen Standorten der Alnatura-Märkte. Auf dem Campus wurde eine Wechselstromladesäule installiert, an der zwei Autos gleichzeitig mit einer Leistung von jeweils 22 Kilowatt betankt werden können. An den Märkten sind Gleichstrom-Schnellladesäulen mit einer Leistung von 50 Kilowatt geplant, um den Kunden einen schnelleren Ladevorgang ihrer Elektroautos während des Einkaufs zu ermöglichen.

Abgerechnet wird der Strom an allen Ladesäulen mit dem Bezahlsystem Giro-e der GLS-Bank. Dabei können die Kunden ganz unkompliziert mit der kontaktlosen Girokarte ihrer Hausbank bezahlen. Eine vorherige Registrierung ist nicht notwendig. Über eine App können zudem Kreditkarten und das Sepa-Lastschriftverfahren genutzt werden.