Metro Verschiebt Angebotsfrist für Real

Der Verkauf der Supermarktkette Real verzögert sich erneut, wie der „Spiegel“ berichtet. Die zuletzt von Metro-Chef Olaf Koch für den 14. Oktober gesetzte finale Frist für Angebote ließen einige Interessenten verstreichen. Nach Informationen des „Spiegels“ hat Koch die Deadline deshalb um zehn Tage auf den 24. Oktober verschoben.

Montag, 21. Oktober 2019 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Verschiebt Angebotsfrist für Real
Bildquelle: Metro AG

Spätestens im Juni wollte der Großhändler den Verkauf der Einzelhandelstochter eigentlich besiegeln, über die er mit dem Immobilieninvestor Redos verhandelt. Händler wie Rewe, Edeka und Kaufland sollen dabei den Großteil der 279 Filialen von Real übernehmen. Vor Jahresende wird der Verkauf von Real nun kaum gesichert sein. Denn Metro braucht Wochen, um die Offerten zu prüfen und mit Händlern zu verhandeln, die auf dieselben Standorte bieten. Zudem muss das Kartellamt den Deal noch prüfen.

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten