Anzeige

Konsum Leipzig Neustart in Halle

Lebensmittel Praxis | 21. Oktober 2019

Bildquelle: Mirco Moskopp

Mehr als ein Vierteljahrhundert nach dem Konkurs der Konsumgenossenschaft Halle kehrt der Konsum in die Stadt zurück. Die Konsumgenossenschaft Leipzig eröffnet am 24. Oktober einen Supermarkt in der Saale-Stadt in Sachsen-Anhalt. Er wird unter der Regionalmarke Konsum Halle betrieben.

Anzeige

Michael Faupel und sein Co-Geschäftsführer Dirk Thärichen konzentrieren ihre Expansionspläne auf Leipzig und benachbarte Städte. «Wir glauben, dass sich Halle in den nächsten Jahren positiv entwickeln wird, und wir wollen dabei sein.“ Auf die erste Markteröffnung am 24. Oktober sollen 2020 und 2021 weitere folgen. Ziel sind acht bis zehn Märkte, eine Bezirksgröße bei Konsum. Mit dem gleichen Plan wird bereits Chemnitz von Konsum Leipzig angegangen.

Weiter weg soll es vorerst nicht gehen. «Das Risiko, in Brandenburg, Bayern oder Hessen eine Filiale eröffnen zu wollen, würden wir derzeit nicht eingehen wollen», sagt Faupel. Konsum Leipzig erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von 125 Millionen Euro. Das war nach Angaben des Unternehmens der höchste seit dem Mauerfall. Das Jahresergebnis lag bei 806 000 Euro.