Anzeige

Lidl Discounter auf der Kö

Lebensmittel Praxis | 26. September 2019
Lidl: Discounter auf der Kö
Bildquelle: Lidl

Lidl zieht es zunehmend in die Innenstädte. Der Discounter eröffnete an diesem Donnerstag einen Markt auf der Düsseldorfer Einkaufsmeile Königsallee („Kö“). Mit nur 700 Quadratmetern Verkaufsfläche zielt Lidl vor allem auf den schnellen Einkauf im „Vorbeigehen“. Geleitet wird die Filiale in den nächsten Wochen von 36 Auszubildenden der Regionalgesellschaft Grevenbroich.

Anzeige

Für die kommenden Jahre plant Lidl nach eigenen Angaben, neue Standorte in ganz Deutschland zu erschließen. Potenzial sehe man insbesondere in den Metropolen, aber auch im ländlichen Bereich.

Der Standort ist auf fußläufige Kundschaft ausgerichtet, Parkplätze gibt es dort nicht. Das sei möglich, da der Standort eine sehr hohe Frequentierung durch Passanten habe: „Die Filiale liegt ideal, um sich im Vorbeigehen schnell und unkompliziert mit frischem Obst und Gemüse, Convenience-Produkten oder Waren für den täglichen Bedarf einzudecken“, erläutert Stephan Zwierzynski, Leiter des Lidl-Immobilienbüros Düsseldorf. Geöffnet ist von 7 bis 21 Uhr.

Aldi Süd hatte bereits vor fünf Jahren einen Markt auf der „Kö“ eröffnet und damals darauf verwiesen, dass die Nobeladresse selbst nur ein Nebeneffekt sei. Lidl sieht laut Nachrichtenagentur dpa die unmittelbare Konkurrenz auf der „Kö“ zu dem nur wenige Meter entfernten Aldi-Markt sportlich: „Mehr Händler bedeuten eher, dass die Anziehungskraft dieses Standortes insgesamt noch weiter steigt“, erklärte ein Lidl-Sprecher im Vorfeld.