Anzeige

Migros Reingewinn sinkt, trotz Umsatzplus

Lebensmittel Praxis | 26. März 2019
Migros: Reingewinn sinkt, trotz Umsatzplus
Bildquelle: Migros

Die Migros-Gruppe erzielte im vergangenen Jahr einen Reingewinn von 475 Millionen Franken (423,2 Millionen Euro). Das sind 5,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Umsatz konnte hingegen um 1,4 Prozent auf 28,5 Milliarden Franken (25,4 Milliarden Euro) gesteigert werden.

Anzeige

Laut Unternehmensaussage resultiert der rückläufige Gruppengewinn aus Wertberichtigungen im Umfang von 90 Millionen Franken (80,2 Millionen Euro) bei Globus. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr um 7,8 Prozent auf 651 Millionen Franken (580 Millionen Euro). Die EBIT-Marge bleibt mit 2,3 Prozent auf tiefem Niveau, was den anhaltenden Margendruck widerspiegelt.

Die Gruppe investiert unverändert in die Wirtschaft. 2018 tätigte sie Investitionen von über 1,5 Milliarden Franken (1,3 Milliarden Euro), besonders in zusätzliche moderne Ladenflächen sowie ins Online-Geschäft. Der Marktanteil der Migros am Detailumsatz konnte von 21,8 Prozent auf 22,1 Prozent gesteigert werden. Gleichzeitig wurde mit einer Umsatzsteigerung von 6,9 Prozent auf 2,1 Milliarden Franken (1,9 Milliarden Euro) die Führungsrolle im Schweizer E-Commerce ausgebaut.