Karstadt / Kaufhof Verhandlungen auf Zielgerade

Die Verhandlungen über eine Fusion der Warenhauskonzerne Karstadt und Kaufhof könnten nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur noch im September mit Unterzeichnung der Verträge abgeschlossen werden. Die Signa-Gruppe von Karstadt-Eigentümer René Benko soll demnach 50,1 Prozent des Gemeinschaftsunternehmens und damit auch die Führung des neuen Warenhausriesen übernehmen.

Donnerstag, 23. August 2018 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Verhandlungen auf Zielgerade
Bildquelle: Galeria Kaufhof

Die kanadische Hudsons‘s Bay Company (HBC) soll nicht nur Anteile an Kaufhof, sondern auch die in den Niederlanden gegründete neue Warenhauskette Hudson‘s Bay und den europäischen Ableger der Outlet-Kette Saks Off 5th in das Joint Venture einbringen. Beide gelten als wenig erfolgreich.

Außerdem soll Signa dem „Manager Magazin“ zufolge bei dem Megadeal 50 Prozent der bei einer HBC-Tochter liegenden 41 Kaufhof-Immobilien erhalten. Zuvor müsse HBC aber erst seine US-amerikanischen Mitinvestoren auszahlen, die bislang noch 39 Prozent an der Immobiliengesellschaft hielten.

Anzeige

HMY - Euroshop

Nachhaltigkeit im Einzelhandel

Wie die HMY Group das Eco-Design weltweit in den Handel bringt.
Mehr erfahren...

Viel gelesen in Handel

Neue Produkte

Top Themen Marketingjahr 2023

Nachhaltigkeit

Käse-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten