Kaufhof Verhandlungen stocken

Die Verhandlungen über einen Sanierungs- und Beschäftigungstarifvertrag bei Galeria Kaufhof sind nach Angaben der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) ins Stocken geraten. Verdi fordert nach eigenen Angaben von den Kaufhof-Eignern Klarheit über die Zukunft des Unternehmens herzustellen, nachdem Spekulationen über laufende Gespräche zwischen der Kaufhof-Mutter HBC und dem Karstadt-Eigner Signa bekannt wurden.

Montag, 02. Juli 2018 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Verhandlungen stocken
Bildquelle: Galeria Kaufhof

Die Verdi-Tarifkommission hält mögliche Folgen einer Kooperation oder gar einer Zusammenführung der beiden Unternehmen für schwer abschätzbar. Verdi-Verhandlungsführer Bernhard Franke: „Wir würden ja gerne über die gemeinsame Gestaltung eines glaubwürdigen Sanierungskonzepts verhandeln, also über Beschäftigungs- und Standortsicherung und über Tarifbindung. Dafür müssten wir aber die genauen Rahmenbedingungen kennen.“

In der Vergangenheit hatte Signa mehrfach Übernahme-Angebote unterbreitet, um die beiden großen Kaufhaus-Ketten zusammenführen.

 

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

Supermarkt des Jahres 2023

Fleisch-Star 2024 Videos

Weil Branchenbeste mehr erreichen!

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten