Mobiles Bezahlen Erste Sparkassen bieten App an

Die ersten acht Sparkassen starten in die Welt des mobilen Bezahlens mit digitalen Karten. Die Sparkassen Aachen, Baden-Baden Gaggenau, Hannover und Nürnberg, die Förde Sparkasse, die Nassauische Sparkasse sowie die Kreissparkassen Ludwigsburg und Rhein-Hunsrück bieten seit Anfang Juli die neue App „Mobiles Bezahlen“ für Android-Smartphones an.

Mittwoch, 04. Juli 2018 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Erste Sparkassen bieten App an
Bildquelle: www.mdiehl-photography.com

Die acht Institute gehen damit rund einen Monat vor dem geplanten deutschlandweiten Rollout in das neue Zeitalter des bargeldlosen Zahlungsverkehrs. Ab Ende Juli bieten knapp 300 weitere Sparkassen die Bezahl-App an, so die Ankündigung. Bis Ende 2018 werden nahezu alle Sparkassen das Bezahlen mit dem Smartphone in ihr Portfolio aufnehmen.

Zuerst werden die Mitarbeiter der acht Sparkassen das Bezahlen mit dem Smartphone im Livebetrieb testen. Kurz danach können dann auch Privatkunden der Institute die App „Mobiles Bezahlen“ nutzen. Mit der App „Mobiles Bezahlen“ wollen die Sparkassen-Finanzgruppe ihren Kunden ermöglichen, per Smartphone nicht nur mit der Kreditkarte, sondern auch mit dem bargeldlosen Zahlverfahren in Deutschland zu bezahlen: mit der Girocard.

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Supermarkt des Jahres 2021 Videos

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten