Anzeige

Online-Shops im Test Gute Noten für Rewe

Lebensmittel Praxis | 05. April 2018
Online-Shops im Test: Gute Noten für Rewe

Bildquelle: Rewe

Vier mal gut, zwei mal befriedigend: Ein durchwachsenes Ergebnis hatte der Test von Lebensmittel-Shops im Internet, den das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) im Auftrag des Nachrichtensenders N-TV gemacht hatte. Am besten schnitt Allyouneed Fresh ab, auf dem zweiten Platz folgt Rewe.de, dritter wurde Amazon Fresh.

Anzeige

Der Internetauftritt von Testsieger Allyouneed Fresh (Qualitätsurteil: „gut“) punkte mit Bedienungsfreundlichkeit und einem hohen Informationswert; auch der Bestellprozess überzeuge, beispielsweise in puncto Transparenz. Positiv bewertet wurde zudem das Angebot individueller Liefertermine zu bestimmten Zeitfenstern. „Ein insgesamt günstiges Preisniveau und ein großer Angebotsumfang tragen ebenfalls zum Testsieg bei“, heißt es in einer DISQ-Pressemeldung.

Den zweiten Rang belegt Rewe.de, ebenfalls mit einem guten Gesamtergebnis. Die im Vergleich günstigen Preise und das breite Angebot sind laut DISQ ausschlaggebend für die gute Platzierung. Aus Nutzersicht sei der Internetauftritt führend. Zudem sind die Standard-Versandkosten bei Rewe.de mit 3,90 Euro am niedrigsten.

Der Drittplatzierte Amazon Fresh (Qualitätsurteil: „gut“) hatte beim Test insgesamt die günstigsten Preise. Bei mehr als zwei Drittel der untersuchten Produkte könne kein Konkurrent den Amazon-Preis unterbieten. „Eine noch bessere Platzierung verspielt das Unternehmen auch aufgrund restriktiver Bestellbedingungen – das Angebot ist in nur wenigen Städten und ausschließlich von Amazon-Prime-Kunden nutzbar“, heißt es beim DISQ.

Auffallend groß sind laut DISQ die Preisunterschiede bei nahezu allen untersuchten Produkten des Musterwarenkorbs aus 30 gängigen Artikeln. Kunden könnten bei jedem einzelnen Produkt im Schnitt 20,7 Prozent sparen. So kostete beispielsweise ein Pfund des Markenkaffees Jacobs Krönung in einem Online-Shop 5,39 Euro, ein anderer verlangt zum Testzeitpunkt Anfang Februar 6,99 Euro.

Große Unterschiede gab es bei den Versandkosten: Sie schwankten 3,90 und 6,90 Euro. Ein Sonderfall ist laut DISQ Amazon Fresh: Für den Einkauf ist eine sogenannte Prime-Mitgliedschaft nötig, die monatlich 9,99 Euro kostet und neben anderen Leistungen auch eine unbegrenzte Zahl an Lebensmittel-Lieferungen umfasst.

Alle Shops überzeugten laut DISQ in puncto Informationswert und Bedienungsfreundlichkeit; auch im Bereich Transparenz und Sicherheit im Bestellprozess leistet sich kein Anbieter schwerwiegende Mängel.