Tierwohl-Label Verhandlungssache

Union und SPD haben ihre Pläne zur Einführung eines staatlichen «Tierwohllabels» für Fleisch im Supermarkt konkretisiert. Die rechtlichen und organisatorischen Grundlagen sollen bis zur Mitte der Wahlperiode geschaffen werden – also bis Ende 2019. Das sieht ein Papier der Koalitionsverhandlungen zum Thema Agrar vor, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Montag, 05. Februar 2018 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Verhandlungssache
Bildquelle: LP-Archiv

Agrarminister Christian Schmidt (CSU) hatte schon vor einem Jahr Kriterien für eine Kennzeichnung vorgelegt, die höhere Haltung-Standards wie mehr Platz im Stall anzeigen sollen. Bis zur Bundestagswahl wurde das aber nicht umgesetzt. Der Mehraufwand müsse auch honoriert werden, heißt es in dem Papier. „Wir werden ein bundeseinheitliches Prüf- und Zulassungsverfahren für serienmäßig hergestellte Tierhaltungssysteme bei Nutz- und Heimtieren vorlegen“, planen Union und SPD außerdem.

Weil Branchenbeste mehr erreichen!

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

SDJ 2024 Videos

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten