Anzeige

Landwirtschaftsministerium Zu gut für die Tonne

Lebensmittel Praxis | 17. Oktober 2017
Landwirtschaftsministerium: Zu gut für die Tonne

Bildquelle: LP Archiv

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat einen interaktiven Partyplaner im Rahmen der Initiative "Zu gut für die Tonne" vorgestellt, um die Lebensmittelverschwendung durch Reste nach Festen und Partys zu einzudämmen.

ANZEIGE
Anzeige

Ob Grillfest, Weihnachtsfeier oder Silvesterparty: Damit beim Festessen oder auf dem Partybuffet möglichst wenig Reste bleiben, helfen eine gut durchdachte Menüplanung, die richtige Speisenauswahl und nicht zuletzt der interaktive Partyplaner der Initiative Zu gut für die Tonne! des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, betont das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, das auch weitere Tipps veröffentlicht.

Mithilfe des Partyplaners kann der Nutzer ein Fingerfood- oder ein klassisches Buffet entwerfen: Die Anwendung errechnet anhand der Gästezahl die idealen Speisemengen. Für zehn bis 100 Gäste werden passende Gerichte vorgeschlagen, die je nach Geschmack verändert werden können. Außerdem enthält der Partyplaner zahlreiche Anregungen für ein restefreies Buffet. Zu finden ist der Zu gut für die Tonne!-Partyplaner unter www.zugutfuerdietonne.de/partyplaner.