Amazon Plant Supermärkte in Frankreich

Amazon will offenbar in Europa sein kassenloses Supermarkt-Konzept Amazon Go an den Start bringen. Der Online-Riese unter Führung von Jeff Bezos (Foto) suche nach möglichen Partnern und Zukaufmöglichkeiten in Frankreich, berichtet „Le Monde“. Auch in Großbritannien wolle das US-Unternehmen Läden aufmachen.

Mittwoch, 04. Oktober 2017 in Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Plant Supermärkte in Frankreich
Bildquelle: Amazon

Laut der Zeitung plane Amazon, innerhalb der nächsten beiden Jahre etwa 15 stationäre Läden nach dem Vorbild von Amazon Go in Frankreich eröffnen, vor allem in Paris. Der Online-Händler habe nach Informationen des Blattes Interesse an den zum Konzern Casino gehörenden Monoprix-Märkten. Casino wolle diese aber „Le Monde“ zufolge nicht verkaufen. Das Blatt berichtet weiter, dass Amazon auch bei den Rivalen Intermarché und Système U angeklopft habe. Der US-Gigant habe dabei sowohl eine Vertriebspartnerschaft als auch einen Zukauf im Blick. Die beteiligten Unternehmen wollten sich zunächst nicht äußern.

Auch in Großbritannien sucht der Online-Händler nach Angaben von „Le Monde“ Partner. So sei die Supermarkt-Kette Morrisons erfolglos kontaktiert worden. Es sei die Strategie des Internet-Konzerns, Läden in Eigenregie zu eröffnen, um den Druck auf den Handel zu erhöhen, zitiert das Blatt einen Branchenkenner.

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden