Anzeige

Lidl Liebäugelt mit Lettland

Lebensmittel Praxis | 28. Juli 2017
Lidl: Liebäugelt mit Lettland

Bildquelle: gettyimages

Der Discounter Lidl steht vor dem Markteinstieg in Lettland. Das lettische Fernsehen berichtete, dass das zur Schwarz-Gruppe gehörende Einzelhandelsunternehmen ein Grundstück in der Hauptstadt Riga erworben habe. Dort soll die erste Lidl-Filiale im mittleren der drei Baltenstaaten entstehen.

Anzeige

Lidl selbst hat sich bislang noch nicht zu Plänen in Lettland geäußert. „Lidl hat einen Schritt unternommen, um nach Lettland zu kommen. Es ist ein Stück Land gekauft worden, auf dem geplant ist, eine Großhandelsbasis zu baue“, sagte Henriks Danusevics, Präsident des Lettischen Händlerverbandes, dem Fernsehsender LNT. Einen ersten Anlauf zum Aufbau eines Filialnetzes in Lettland und Estland hatte Lidl 2006 abgebrochen. Damals stieß der Discounter seine bereits erworbenen Grundstücke wieder ab, die bis dahin eingestellten Mitarbeiter wurden entlassen. Gleiches vollzog sich zunächst in Litauen, wo Lidl dann aber im vergangenen Jahr aktiv wurde und landesweit inzwischen knapp 30 Geschäfte betreibt.