Anzeige

Aldi Suisse Faires Milchprojekt

Lebensmittel Praxis | 20. Juli 2017
Aldi Suisse: Faires Milchprojekt

Bildquelle: Shutterstock

Aldi Suisse klinkt sich in den Schweizer Milchstreit ein. Ende Juli soll erstmals Milch mit dem Label „Fair Milk“ in den Verkauf gelangen. Das berichtet die Handelszeitung. Vorgesehen ist, dass der Discounter den Milchbauern einen Preis von 70 Rappen (0,65 Euro) pro kg  Milch garantiert – 5 Rappen (rd. 5 Cent) mehr als der Richtpreis für Molkereimilch vorsieht.

Anzeige

Im Gegenzug verlangt Aldi Suisse von den Bauern, dass die Milch aus einer speziell tiergerecht Haltung stammt, die die gesetzlichen Vorschriften übertrifft. Mit der Einführung von „Fair Milk“ reagiert Aldi auf die Branchenorganisation Milch, die entschieden hat, den Richtpreis für bei 65 Rappen (60 Cent) zu belassen. Die Wut der Landwirte richtete sich dabei insbesondere gegen die Migros, weil diese sich laut Medienberichten gegen eine Erhöhung ausgesprochen hatte. Entsprechend gut kommt die Milchoffensive von Aldi Suisse beim Bauernverband an.