Anzeige

Alnatura Streit um Markenrechte beigelegt

LEBENSMITTEL PRAXIS | 23. Juni 2017
Alnatura: Streit um Markenrechte beigelegt

Bildquelle: Thomas Fedra

Die gerichtliche Auseinandersetzung um die Markenrechte an „Alnatura“ wurde einvernehmlich beendet. Wolfgang Gutberlet (ehemaliger Vorstandsvorsitzender Tegut), Alnatura-Gründer Götz Rehn (Foto) und dm-Gründer Götz Werner haben sich geeinigt.

Anzeige

„In gegenseitiger Achtung und Anerkennung der jeweils für den anderen erbrachten Leistung in der gemeinsam verbrachten Zeit wird somit der seit zwei Jahren anhängige Rechtsstreit um die Markenrechte beendet“, heißt es in einer Mitteilung. Im Rahmen dieser Einigung nehmen die Kläger die Klage zurück.

Alle Beteiligten seien davon überzeugt, dass dies der vernünftigere und bessere Weg ist, um die Kräfte wieder nach vorne zu richten und diese für die vielfältigen Aufgaben und Chancen unserer Zeit zu nutzen. Die drei Männer hatten in den 80ern die Biomarke Alnatura zusammen ins Leben gerufen. Götz Werner und Wolfgang Gutberlet argumentierten, dass Alnatura erst durch dm erfolgreich geworden sei – und beanspruchen die Bio-Marke nun für sich.