Tegut Kauft die Herzberger Bäckerei

Die Migros-Tochter Tegut will die Herzberger Bäckerei übernehmen, Produzent von Bio-Backwaren aus Fulda. Bis zum Verkauf des Handelsgeschäfts und der Logistik an die Schweizer waren beide Unternehmen Teil der Tegut-Gruppe.

Mittwoch, 19. April 2017 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Kauft die Herzberger Bäckerei
Bildquelle: Christian Tech

Seitdem war die Bäckerei Teil der W-E-G Stiftung & Co. KG. Herzberger wird weiterhin für Tegut und Drittkunden produzieren. Der Bedarf an Brot- und Backwaren in Bio-Qualität steige ungebremst und man werde sich mit dem Kauf für die Zukunft strategisch noch besser aufstellen, erklärt Tegut die Übernahme. „Die Wertschöpfung bleibt in der Region Fulda“, so Eloy Gut, als Geschäftsleitungsmitglied verantwortlich für den Einkauf. „Die Firmengelände liegen direkt nebeneinander – beste Voraussetzung, um gemeinsam aus einer Hand schneller auf Marktbedürfnisse reagieren zu können“. Auch das seit 1992 aufgebaute Wissen rund um die nachhaltige Produktion sei von strategischem Vorteil.

„Für die W-E-G ist es der letzte Schritt, sich aus der Produktion für Tegut zu verabschieden und sich frei zu machen für die eigenen Aufgaben“, so Wolfgang Gutberlet als Vorsitzendem des W-E-G-Aufsichtsrates.

Kartellamt und Aufsichtsgremien müssen noch grünes Licht geben für die Übernahme. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Supermarkt des Jahres 2021 Videos

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten