Convenience Die neue Welt der schnellen Mahlzeit - Die neue Welt der scgnellen Mahlzeit: Teil 2

Der Markt für Convenience-Food ist im Wandel. Eine Chance für Vollsortimenter, Discountern etwas entgegenzusetzen. Handelsunterunternehmen machen mit Eigenmarken Druck.

Dienstag, 09. Juni 2015 - Sortimente
Dieter Druck
Bildquelle: Hoppen, GfK 2015 / *Weiße Linie ohne H-Produkte (inkl. Riegel, Hefe, Säfte, Dessertsaucen)

Inhaltsübersicht

Rana ist jetzt ebenso bei ungefüllter Pasta in Deutschland präsent. Das Besondere: Die frischen Zutaten sind bereits im Pasta-Teig verarbeitet. Seit der KW 15 sind die „Gourmet-Sorten“ Tagliatelle Steinpilze sowie Tagliatelle Tomaten und Basilikum im Handel.

Zum gleichen Zeitpunkt wurde die gefüllte Pastalinie Duetto eingeführt. Das sind zwei verschiedene Ravioli-Sorten in einer Packung, wie beispielsweise Ravioli mit Spargel-Stückchen kombiniert mit Ravioli gefüllt mit originalem Parmigiano Reggiano.

Bereits seit Mitte November ist die Marke mit insgesamt fünf Variantenebenfalls im Segment der gekühlten Saucen vertreten. Das ist der Kern, auf den man sich in Frankfurt zunächst einmal konzentrieren wird. „Natürlich sind wir hier angetreten mit dem Ziel, neue Impulse im Markt zu setzen“, sagt Lippert. Eine deutlich andere Qualität und der Becher im ansonsten beutelgeprägten Umfeld werden als differenzierende Merkmale genannt. Der transparente Kunststoffbecher ist wiederverschließbar und kann in der Mikrowelle erhitzt werden.

Laut interner Marktforschung sind das für Verbraucher relevante Attribute. Für den 200-g-Becher (zwei Portionen) werden je nach Sorte zwischen 1,99 und 2,49 Euro unverbindlich empfohlen. „Das ist in Deutschland sicherlich kein leichter Markt. Aber wir bewegen uns bereits auf einem wettbewerbsfähigen Niveau“, sagt Lippert. Im Heimatmarkt Italien sowie in Großbritannien und Frankreich z. B. verfügt die Marke über eine große Saucenkompetenz.

Weiter voran gekommen im deutschen LEH ist auch die Marke Hilcona, so Rico Grünenfelder, Senior Product Manager Marke Retail. Treibende Kräfte seien stärkere Abverkäufe innerhalb des Kernsortimentes Tortelloni nach dem Relaunch im vergangenen Jahr sowie die Einführung der Pfannen-Pasta. Nielsen ermittelte für die Kernprodukte eine um 39 Prozent höhere Rotation gegenüber dem 1. Quartal 2014 (proportionaler Durchschnittsabsatz, Verbrauchermarkt groß). Und die Pfannenpasta repräsentierte im vergangenen Jahr 70 Prozent des LEH-Umsatzes aller Neuprodukte in der Kategorie Nudeln / Pasta. Eine Untersuchung bei kaufenden Haushalten habe gezeigt, dass die Qualität mit 84 Prozent und die Zubereitung mit 77 Prozent (Top2Box) sehr gut bewertet wurden und dadurch zu einer hohen Zufriedenheit und einem hohem Wiederkauf von 75 Prozent führen. „Durch die TV-Kampagne in Kombination mit der PoS-Aktion ’Gratis testen’ konnten wir neue Konsumenten von dem Produkt überzeugen“, unterstreicht Grünenfelder. Neue Produkte innerhalb der Range Pfannen-Pasta kündigt Hilcona für den Oktober 2015 an. „Der Handel muss das Pasta-Sortiment noch weiter segmentieren und durch Marken und Innovationen wie zum Beispiel Pfannen-Pasta Attraktivität und Abwechslung steigern, um die Verwendungshäufigkeit seiner Konsumenten zu intensivieren“, ist der Senior Product Manager Marke Retail überzeugt.

Eine feste Größe im Markt sind die Maultaschen. Sie bringen rund 30 Prozent des LEH-Umsatzes mit gekühlten Teigwaren. Marktführer ist Bürger. Das Unternehmen nennt bezogen auf die Menge einen Anteil von 75,6 Prozent (Nielsen Company 2014). Im Hauptabsatzgebiet Baden-Württemberg sind es inzwischen 92 Prozent. Ziel ist, die Maultasche auch in anderen deutschen Regionen zu etablieren und voranzubringen. Man sei hier auf einem guten Weg und verbuche durchweg zweistelliges Wachstum in Nielsen Nord, Ost und West. heißt es in Ditzingen. Das zeige, welches Potenzial hochwertigen Convenience- / Snack-Produkten und regionalen Spezialitäten innewohne. Die im Frühjahr von Bürger eingeführten Neuprodukte folgen den angesagten Trends. Das sind: Maultaschen-Frischkäse-Spinat (vegetarisch), Maultaschen vegan, die Maultaschen- „Schnizzl“ für die Pfannenzubereitung sowie die „Kleinen Monster“ (Mini-Maultaschen für Kinder).

Die jüngsten Entwicklungen bei Bürger beziehen sich u. a. auf die Ansätze Single-Packs und To-go. Stark im Kommen sei das Produktmerkmal vegan / vegetarisch. Es wird zurzeit mit einem individuellen Label auf den Produkten ausgelobt. Als Nischenprodukte, aber dennoch im Fokus stehend, werden glutenfreie Produkte bewertet. Bürger beschäftigt sich mit der Erweiterung dieses Angebotes. Vergleichbar dem Trockensortiment, wäre auch im Kühlregal ein „glutenfreier Block“ wünschwert, um die Produkte besser herausstellen zu können.

Neue Produkte

Im Gespräch - Hersteller