Tag der Entscheidung Supermarkt des Jahres 2010 - E-neukauf Hannover

Aufgalopp zum Endspurt: Noch ein Mal müssen die Marktleiter der nominierten Geschäfte alles geben und der Jury live Rede und Antwort stehen. Alle zwölf Finalisten sind Leuchttürme ihrer Branche, aber nur vier dürfen sich am Abend des 18. Mai über den Titel „SuperMarkt des Jahres 2010“ freuen.

Dienstag, 31. August 2010 - Ladenreportagen
Christina Steinheuer

E neukauf, Hannover-List

Kategorie Filialisten mit weniger als 2.000 Quadratmetern Verkaufsfläche:
Die Einrichtung und Gestaltung dieses Marktes sind an die Regeln der chinesischen Harmonie-und Raumlehre Feng-Shui angelehnt. Dabei wurden den fünf Elementen einzelne Ladenbereiche zugeteilt: Erde bei Obst & Gemüse, Metall bei Wein, Wasser bei Getränken, TK und den Bedienungstheken, Holz bei Bio sowie Feuer für den Kassenbereich. Ziel ist die Etablierung als „Wohlfühlmarkt“. Das Beleuchtungskonzept ist ungewöhnlich, der Markt nicht hell ausgeleuchtet, eher gemütlich-dämmrig. Angeblich erhöht dies die Verweildauer im Markt. Auffällig: Auf Kartoffeln und Zwiebeln ist extra kein Licht gerichtet.

{basicyoutube}3r42-QZUHAE{/basicyoutube}

Video auf Youtube

Der Eingangsbereich ist großzügig gestaltet: Die Kunden werden nicht mit Sonderangeboten oder Werbebotschaften bedrängt. Eine Seltenheit ist der Kundenlauf im Uhrzeigersinn. Die Regale sind kurz und niedrig (zumeist 1,60 m), Überblick und Orientierung sind so überall möglich.   Von jeder Stelle im Geschäft kann man die als Marktplatz angelegte große Bio- sowie die Obst- und Gemüseabteilung samt Brunnen sehen. Pfiffig ist der Rezeptautomat, der am Markteingang steht. Kunden können hier Rezepte samt Zutatenliste, Zeitaufwand und den aktuellen Preisen der Produkte ausdrucken. Dieser Service wird angenommen und geschätzt. Nach Auskunft der Markt-Mitarbeiter liegt der Frische-Anteil bei ca. 56 Prozent. Täglich werden z. B. Obst- und Gemüse-Convenience hergestellt. Außerdem gibt es ein großes und gut geführtes Bio-Sortiment, und auch die Blumenabteilung ist bestens bestückt. Ein Markt, bei dem mit Erfolg neue Wege beschrittenen wurden.
Das Team des Feng-Shui-Markts sorgt für angenehme Einkaufsatmosphäre. Die verwendeten Baumaterialien und Farben sowie die Beleuchtung unterstreichen das Konzept in jedem Sortimentsbereich.

{tab=Fakten}

Verkaufsfläche: 1.412 qm
Brutto-Umsatz 2009: 7,74 Mio. Euro
Artikel: 13.000
Mitarbeiter (auf Vollzeit): 28
Personalkosten: 12,7 Prozent
Kunden/Woche: 11.350
Durchschnittsbon: 13,70 Euro

Das könnte Sie auch interessieren

Weil Branchenbeste mehr erreichen!